Inspiration: Dock Inn in Warnemünde

Schiff ahoi: Mit dem Dock Inn in Warnemünde ging Deutschlands erstes Upcycling-Hostel aus echten, frei stehenden Überseecontainern an den Start.
Mai 18, 2017 | Text: Daniela Almer | Fotos: Dock Inn

Lauschiges Kajüten-Feeling

Mit einem feierlichen „Hoch die Tassen“ wurde im April dieses Jahres das neue Lifestyle-Hostel Dock Inn direkt an der Warnow-Werft an der mecklenburgischen Ostseeküste eröffnet.

Damit geht Deutschlands erstes Upcycling-Hostel aus echten, frei stehenden Überseecontainern an den Start. Die trendige Herberge soll junge und jung gebliebene Aktiv- und Sporturlauber, Lifestyle- und Erlebnisorientierte, Back- und Flashpacker sowie Familien und Gruppen ansprechen.

Im maritimen Designmix bietet das Dock Inn 64 Zimmer mit insgesamt 188 Betten in vier verschiedenen Containertypen: Doppelzimmer, 4- und 8-Bett-Dorms sowie Suiten.

Im Erdgeschoss warten neben einem Rezeptionstresen aus gelagerten Hölzern ein Restaurant mit italienisch inspirierten Gerichten sowie ein Bar-Container und gemütliche Sitzmöglichkeiten. Die „Kombüse“ verführt Gäste zum Selberkochen.

Das attraktive Hostelkonzept umfasst außerdem den „Fritz-Zocker-Container“ mit Kicker und Flipper sowie den Spa-Container mit Sauna und Hafenblick auf dem Dach.

Ab Mitte Mai 2017 wird die hauseigene Boulderhalle das neuartige Hostel-Erlebnis abrunden. Für Outdoor-Aktivitäten stehen außerdem Leihfahrräder der Kultmarke Diamant bereit und zukünftige Wellenbezwinger sowie Profi-Kiter stürzen sich mit der erfahrenen Crew von Supremesurf Rostock ins kühle Nass.

Konzept

Cooles Hostel-Konzept im lässig-maritimen Designmix und ausgefallenen Interieur.

Zimmer und Preise

64 Zimmer mit insgesamt 188 Betten teilen sich auf in 42 Doppelzimmer, 15 4-Bett-Dorms, fünf 8-Bett-Dorms und zwei Suiten, die alle mit getrennten Schlaf- und Wohnbereichen, Bad, Smart-TV sowie kostenlosem WLAN aus-gestattet sind. Ab 19 Euro pro Person und Nacht buchbar.

www.dock-inn.de

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen