The Taste Force

Kairo ist um einen (Gourmet-)Tempel reicher. Wir haben für Sie drei unterschiedliche F&B-Konzepte des „Kempinski Nile Hotel“ unter die Lupe genommen.
November 13, 2015

Fotos: Werner Krug, Kempinski Nile Hotel Cairo
Kempinski Nile Hotel in Kairo

Dass die Cuisine einen immer höheren Stellenwert im Gesamtkonzept der Hotellerie einnimmt, ist eine umumstößliche Tatsache, die nicht nur im europäischen Raum zunehmend gelebt wird. Auch in Kairo kann man diesen Trend erschmecken. Im gerade eröffneten „Kempinski Nile Hotel Garden City“ besticht das von Executive Chef Holger Jackisch ausgearbeite F&B-Modell durch sechs kleine, intime Restaurants mit insgesamt 72 Mitarbeitern. So unterschiedlich die Konzepte der Restaurants, so variabel die Preisrange: Für ein Sandwich in der „Rooftop-Bar“ zahlt man 8 Euro, für einen Hauptgang im „Floor 10“, dem High-End-Restaurant, 30 Euro. Die Servicekapazität ist je nach Größe des Outlets…

Fotos: Werner Krug, Kempinski Nile Hotel Cairo
Kempinski Nile Hotel in Kairo

Dass die Cuisine einen immer höheren Stellenwert im Gesamtkonzept der Hotellerie einnimmt, ist eine umumstößliche Tatsache, die nicht nur im europäischen Raum zunehmend gelebt wird. Auch in Kairo kann man diesen Trend erschmecken. Im gerade eröffneten „Kempinski Nile Hotel Garden City“ besticht das von Executive Chef Holger Jackisch ausgearbeite F&B-Modell durch sechs kleine, intime Restaurants mit insgesamt 72 Mitarbeitern. So unterschiedlich die Konzepte der Restaurants, so variabel die Preisrange: Für ein Sandwich in der „Rooftop-Bar“ zahlt man 8 Euro, für einen Hauptgang im „Floor 10“, dem High-End-Restaurant, 30 Euro. Die Servicekapazität ist je nach Größe des Outlets 6 bis 25 Mann stark.

phpTQ34vjDer Vorteil der verschiedenen Konzepte ist zum einen die Befriedigung der unterschiedlichen Geschmacksvorlieben der Gäste und zum anderen lässt sich dadurch die auf den Teller gebrachte Qualität wesentlich verbessern. Mit der Taste Force, der kulinarischen Führungsriege des Hotels, stehen den Restaurants versierte und kreative Chefs vor, die speziell für die Konzeptküchen gecastet wurden. Gesetzt wird von Ahmed Sharaf, Simon Dow, Frederic Le Gac, Soner Kesgin, Khalid Abdel Ghafer und Holger Jackisch auf geradlinige Küche, die die Eigenschaften der jeweiligen Cuisine auf Topniveau herausarbeitet.

Essen und Emotion: Sogar die Tische im „Osmanly“ haben ihre eigene Geschichte.

Das kulinarische Osmanische Reich
Das „Osmanly“ zelebriert authentische türkische, libanesische und ägyptische Küche. Chef de Cuisine ist der 30-jährige Türke Soner Kesgin, der mit seinem sechsköpfigen Küchenteam neue orientalische Showküche kreiert. Zudem sieht das F&B-Konzept des „Osmanly“ rituelle Handwaschungen vor und emotionalisiert die Atmosphäre durch geschichtsträchtige Namen der 14 Tische mit insgesamt 50 Sitzplätzen. Auf dem „Fathih Sultan Mehmet“ oder dem „Kanuni Sultan Süleymana“ werden neu interpretierte Klassiker des Osmanischen Reiches wie heiße und kalte Mezzeh, Kebab, Baklava und Lahmacun Pide serviert.

>> Kontakt
Kempinski Nile Hotel

Kempinski Nile Hotel

Garden City Cairo

Cornish El-Nile

12 Ahmed Ragheb Street

11519 Kairo

Tel.: +20 2/27 98 00 00

www.kempinski.com

www.kempinski-jobs.com

Höhenflüge im „Floor 10“
Europäische Klassik findet sich im zeitgenössisch-französischen Restaurant „Floor 10“. Dafür verantwortlich zeichnen der Engländer Simon Dow und seine 8-Mann-Crew. Das Restaurant mit wunderbarem Blick über die Nilszenerie und 40 Sitzplätzen begeistert mit aromatischen und intensiven Gerichten, bei denen der pure Geschmack der Hauptkomponenten jedoch klar hervorsticht. Passend dazu die Titel: „Wolfsbarsch, Apfel, Limette, Kräuter und Zitronengras-Essenz“ oder „Lamm, Karree, Tomaten, Oliven, geröstete Artischocken, Feta“.

Ins Blaue hinein
Von einer gänzlich anderen Seite zeigt sich das „The Blue“. Das von Chef de Cuisine Ahmed Sharaf geleitete größte Restaurant des Hauses mit 18 Tischen, 20 Köchen und 25 Servicemitarbeitern beruft sich in seinem kulinarischen Konzept auf tagesfrische Ware vom Markt. Auf einer Schiefertafel werden dem Gast ab Mittag die Produkte präsentiert, die Sharaf und sein Team am selben Morgen gekauft haben. Die Zubereitung wird dann mit dem Gast direkt am Tisch besprochen, der sich beispielsweise aus einem Stück Rindfleisch ein Steak oder auch Beef Stroganoff wünschen kann. Tagesfrisch ist auch die Pasta, die in der hauseigenen Produktion hergestellt wird.

Holger JackischZur Person

Holger Jackisch,
Executive Chef des Kempinski Nile Hotel Garden City Cairo
Der gebürtige Deutsche zeichnet seit November 2009 für das gesamte kulinarische Konzept des Kempinski Nile Hotel verantwortlich. Zuvor war der 45-jährige Executive Chef im Kempinski Hotel Soma Bay in der Türkei.

GourmetTempel
Holger Jackisch ist ambitioniert – nicht nur, was seine Karriere anbelangt, denn sein Plan ist es, die Gastronomie des „Kempinski Nile Hotels“ zu einer der besten im Mittleren Osten zu etablieren.

ROLLING PIN: Die Kempinski Taste Force steht unter Ihrer Führung. Welche Mission verfolgen Sie?
Holger Jackisch: Mein Ziel ist klar: Ich will hier auf Sterneniveau kochen und eine der besten Küchen des Mittleren Ostens kreieren. Mit meinem leitenden Team aus fünf internationalen Küchenchefs ist die Basis dafür mehr als gelegt.

ROLLING PIN: Wie können Sie das erreichen?
Jackisch: Durch die hier gelebte Perfektion und die Authentizität der Gerichte. So ist beispielsweise der Chef de Cuisine des „Osmanly“, Soner Kesgin, einer der besten Köche des Landes und der türkischen Küche, der Pastry Chef Frederic Le Gac ein französisches Original der Patisserie und unser Brot kreiert der deutsche Bäckermeister Martin Wrazidlo.

ROLLING PIN: Inwieweit waren Sie in die Konzeptentwicklung involviert?
Jackisch: Sobald vom Management die Richtung festgelegt war, wurde ich stark einbezogen. Gemeinsam mit der lokalen Führungsebene entwickelte ich die unterschiedlichen Feinkonzepte. Der finale Step war die Suche nach den passenden Chefs de Cuisine. Heute arbeiten 72 Leute an unserer Mission und für den guten Geschmack.

Den ganzen Artikel können Sie mit Ihrem gratis ROLLING PIN Member Login lesen.

Gratis Member werden

Werde jetzt ROLLING PIN Member und genieße unzählige Vorteile.
  • Du erhältst täglich die aktuellsten News aus der Welt der Gastronomie & Hotellerie
  • Mit deinem Member-Account kannst du Artikel online lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Du kannst per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Du kannst unser einzigartiges VIP-Bewerberservice nutzen und mit wenigen Mausklick einen perfekten Lebenslauf erstellen
  • Du versäumst nie mehr einen Traumjob und kannst dich per Knopfdruck bewerben
  • Du erhältst Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • Du bekommst bis zu 30% Rabatt auf Einkäufe in unserem Onlineshop
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…