Corona-Virus: Hilfskredite für Unternehmen können ab sofort beantragt werden

Deutschlands Bundesregierung will in der Coronavirus-Krise Unternehmen mit unbegrenzten Kreditprogrammen helfen.
März 18, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Unternehmen in Deutschland können in der Coronavirus-Krise ab sofort Hilfskredite beantragen. Die Unterstützung wird über die Hausbanken beantragt, wie die staatliche Förderbank KfW und die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) am Mittwoch in Frankfurt mitteilten. „Wir übernehmen Verantwortung und tun alles, um Unternehmen in Deutschland zu helfen und sie schnell mit Liquidität zu versorgen“, sagte KfW-Chef Günter Bräunig.

Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, dem diesjährigen DK-Federführer, betonte, die deutschen Banken und Sparkassen „stehen als verlässlicher Partner der Unternehmen bereit, um sie in der Krise zu unterstützen.“

Die Förderbank bietet den Geschäftsbanken je nach Programm an, bis zu 80 Prozent des Kreditrisikos zu übernehmen. Das soll den Finanzinstituten die Vergabe von Darlehen erleichtern. Die Förderbank erhält dafür staatliche Garantien. Detaillierte Informationen zu den Programmen gibt es auf der KfW-Homepage.

Die Bundesregierung will in der Coronavirus-Krise Unternehmen mit unbegrenzten Kreditprogrammen helfen. So sollen Jobs und Firmen geschützt werden, denn viele Firmen geraten wegen der Coronavirus-Krise in Finanznöte – weil Aufträge wegbrechen oder es zu Liefer- und Produktionsengpässen kommt.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…