Köstinger: Pläne für Österreichs Tourismus werden nächste Woche präsentiert

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger will nächste Woche erste Pläne für Österreichs Tourismus und eine mögliche Öffnung der Grenzen präsentieren.
April 22, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Wie die Sommersaison für den österreichischen Tourismus aussehen wird, ist derzeit noch unklar. Wann und wie Hotels und Pensionen wieder bewirtschaftet werden können zählt zu den großen Fragen in der Branche.

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Wie die Sommersaison für den österreichischen Tourismus aussehen wird, ist derzeit noch unklar. Wann und wie Hotels und Pensionen wieder bewirtschaftet werden können zählt zu den großen Fragen in der Branche.

Pläne für Tourismus sollen nächste Woche verkündet werden

Laut Tourismusministerin Elisabeth Köstinger soll sich das mit nächster Woche ändern.

„Wir werden nächste Woche Konzepte präsentieren, wie wir das stufenweise Hochfahren für Hotellerie und Gastronomie darstellen wollen“, so Köstinger. Das stehe „immer unter Bedacht, dass es keine steigenden Infektionszahlen gibt“, so die Tourismusministerin.

Österreichs Beherbergungsbetriebe wurden per Verordnung auf Grund der Coronvirus-Pandemie bis 24. April geschlossen. Laut Wirtschaftskammer wurde diese Verordnung mittlerweile bis mindestens 30. April verlängert. Gestern verkündete Bundeskanzler Sebastian Kurz dass die Öffnung von Restaurants, Cafés und Bars, mit Sicherheitsvorkehrungen, ab Mitte Mai möglich sein soll.

Werden die Grenzen zu Deutschland für den Sommerurlaub geöffnet

Wie Tourismusministerin Köstinger Ende letzter Woche anklingen ließ, sind Grenzöffnungen zu Deutschland für den Sommer ein Thema. Konkrete Formen soll dieser Vorschlag laut ORF allerdings noch nicht angenommen haben. Hier will die Bundesregierung vor allem eine Abstimmung mit der deutschen Bundesregierung.

„Es handelt sich generell um eine Zukunftsdebatte, wo wir aus österreichischer Sicht immer die Infektionszahlen im Auge behalten“, so Köstinger in einer Pressekonferenz heute. „Das sind durchaus Zukunftsszenarien, die wir uns genau anschauen und überlegen müssen.“ Es bedürfe dabei der Abstimmung mit europäischen Partnern. „Ich bin ständig mit den Tourismusverantwortlichen in Deutschland, aber natürlich auch in anderen Ländern in Verbindung.“

Laut Köstinger werde Österreich eine eingeschränkte Reisefreiheit so lange begleiten, „bis das Coronavirus ausgerottet ist beziehungsweise bis es einen Impfstoff oder eine entsprechende Behandlung gibt“. Auch dazu will die Bundesregierung nächste Woche nähere Details bekanntgeben.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…