Team des Roomers München arbeitet während Corona-Krise bei Drogerie

Izakaya-Team des Roomers Hotel München startet wegen Corona-Krise kurzerhand eine zweite Karriere bei der Drogerie-Kette Rossmann.
März 25, 2020 | Fotos: Roomers

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Wie das auf Barkultur fokussierte Magazin Mixology berichtet, reagiert das Team des Roomers München Izakaya auf die aktuelle Corona-Krise mit einem kurzfristigen Branchenwechsel.

Teamgeist wurde durch Krise noch verstärkt

Mit 1. April wird das achtköpfige Team des japanisch inspirierten Izakaya im Roomers Hotel München geringfügig bei der Drogerie-Kette Rossmann arbeiten. Als man vor einigen Tagen die Bar ausgeräumt habe, sei das ein speziell emotionaler Moment gewesen, erklärte Bar-Managerin Christina Beck gegenüber Mixology.

„Da brachte eine Kollegin zur Sprache, ihre Mutter hätte angemerkt, dass sie bei Rossmann arbeiten könne. Das haben wir dann für uns überlegt, und sind mit der Anfrage bei Rossmann sofort auf offene Ohren gestoßen. Einen Tag später war alles unter Dach und Fach und wir hatten die Zusagen.“

Die acht Roomers-Mitarbeiter werden allerdings nicht alle am gleichen Standort arbeiten, sondern jeweils in der, der eigenen Wohnung am nächsten gelegenen Filiale. Man sei laut Beck bereits vor der Krise ein „tolles Team“ gewesen, doch mittlerweile sei der Zusammenhalt noch größer geworden. „Wir sind ständig in Austausch. Das hilft in dieser Zeit“, so Beck, die seit der Eröffnung im Februar 2017 Teil des Izakaya im Roomers München war.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…