Gibt es 2022 ein Oktoberfest wie damals?

Gesundheitsminister Karl Lauterbach hält ein Oktoberfest ohne Corona-Auflagen für "gewagt". Der Wiesn-Chef ist entzürnt.
Mai 19, 2022 | Fotos: Shutterstock/Intrepix

Schon zwei Jahre infolge musste das größte Volksfest Deutschlands abgesagt werden. Vom 17. September bis 3. Oktober 2022 soll das Oktoberfest aber wieder stattfinden. Und zwar so ungezwungen, wie es vor der Pademie gewesen ist. Ohne Mindestabstände, G-Regeln oder andere Corona-Auflagen.

Noch fehlt aber die fixe Zusage der Regierung. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bereitet den Veranstaltern mit zögerlichen Aussagen Sorgen. „Gewagt“ fände er es, jetzt schon zu sagen, das Oktoberfest könne so stattfinden, wie früher.

shutterstock_114852403-oktoberfest-e1652944774720
Gesundheitsexperten können Ausbrüche neuer gefährlicher Corona-Varianten im Herbst nicht ausschließen

Schon zwei Jahre infolge musste das größte Volksfest Deutschlands abgesagt werden. Vom 17. September bis 3. Oktober 2022 soll das Oktoberfest aber wieder stattfinden. Und zwar so ungezwungen, wie es vor der Pademie gewesen ist. Ohne Mindestabstände, G-Regeln oder andere Corona-Auflagen.

Noch fehlt aber die fixe Zusage der Regierung. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bereitet den Veranstaltern mit zögerlichen Aussagen Sorgen. „Gewagt“ fände er es, jetzt schon zu sagen, das Oktoberfest könne so stattfinden, wie früher.

shutterstock_114852403-oktoberfest-e1652944774720
Gesundheitsexperten können Ausbrüche neuer gefährlicher Corona-Varianten im Herbst nicht ausschließen

Gesundheitsexperte Janosch Dahmen von den Grünen sagte dem BR: „Ich bin mir nicht sicher, ob es klug und richtig ist (…), jetzt schon Versprechen auszusprechen, dass große Menschenansammlungen im Herbst auf jeden Fall wieder möglich sein sollen.“

Vorherrschend ist die Angst, dass im Herbst die Omikron-Varianten B.A4 und B.A5 ausbrechen werden und Einschränkungen in der Veranstaltungsbranche nötig sein werden.

Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner will das nicht so hinnehmen. „Jetzt zu sagen, es könne vielleicht im Herbst unter Umständen was kommen“, sagte er im Interview mit dem Radiosender Gong 96,3, fände er unverantwortlich, zumal die Pandemielage bereits für beendet erklärt geworden sei.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hatte zuvor grünes Licht für die Wiesn gegeben. Wie die dpa berichtete, verteidigt Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) dessen Entscheidung – „auch mit Blick auf die derzeitige Entwicklung der Corona-Pandemie.“ Andererseits machte er sich für eine allgemeine Impfpflicht stark, um auf neue Infektionswellen gewappnet zu sein.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…