Corona-Unterstützungen in Österreich: Doppel-Ausfallsbonus verlängert und mehr Notstandshilfe

Die Bundesregierung hat die Verlängerung des doppelten Ausfallsbonus sowie eine Erhöhung der Notstandshilfe beschlossen. Was das konkret für Hotels, Gastrobetriebe und -mitarbeiter bedeutet.
April 7, 2021

Im März verdoppelte die Bundesregierung bereits im Rahmen eines neuen Unterstützungspaketes die Ausfallsprämie für Betriebe mit zumindest 40 Prozent Umsatzausfall. Rund 90.000 von 100.000 eingegangenen Anträgen wurden laut Informationen des Tourismus-Ministeriums schon genehmigt. Somit wurden 540 Millionen Euro ausgezahlt. Dieser Märzbonus wird jetzt auf April verlängert.

Corona Virus Gastro-Liveticker
Tourismus- und Gastrobetriebe dürfen in Österreich – mit Ausnahme Vorarlbergs – noch immer keine Gäste hineinlassen. Die Bundesregierung stockte jetzt die Unterstützungen auf

Im März verdoppelte die Bundesregierung bereits im Rahmen eines neuen Unterstützungspaketes die Ausfallsprämie für Betriebe mit zumindest 40 Prozent Umsatzausfall. Rund 90.000 von 100.000 eingegangenen Anträgen wurden laut Informationen des Tourismus-Ministeriums schon genehmigt. Somit wurden 540 Millionen Euro ausgezahlt. Dieser Märzbonus wird jetzt auf April verlängert.

Corona Virus Gastro-Liveticker
Tourismus- und Gastrobetriebe dürfen in Österreich – mit Ausnahme Vorarlbergs – noch immer keine Gäste hineinlassen. Die Bundesregierung stockte jetzt die Unterstützungen auf

Dadurch erhalten betroffene Betriebe für den April einen Zuschuss in Höhe von 30% und einen Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss in Höhe von 15 Prozent. Für die Verlängerung des verdoppelten Ausfallsbonus stehen 230 Mio. Euro für April zur Verfügung. Der Ausfallsbonus besteht zur Hälfte aus dem „Zuschuss“ und zur Hälfte aus einem (optionalen) „Vorschuss“ auf den Fixkostenzuschuss, der zeitnah und unbürokratisch die Liquidität der antragstellenden Unternehmen verbessern soll.

Notstandshilfe wird erhöht

Gemeinsam mit den Tourismusbetrieben gehören auch die Tourismus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter zu den Hauptbetroffenen der Coronakrise. Notwendige Betretungsverbote haben vor allem im Gastronomiebereich die Arbeits- und Lebensgrundlage von tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beeinflusst.

Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen, bis ein Öffnen wieder möglich ist, hat die Bundesregierung beschlossen, die Notstandshilfe bis Juni auf das Niveau des Arbeitslosengeldes aufzustocken. Das betrifft rund 220.000 Personen, vor allem im Tourismus- und Gastronomiebereich. ​​​​​​Durch die Aufstockung erhalten betroffene Personen durchschnittlich 80 Euro mehr pro Monat.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…