Floating Palace – Kempinski eröffnet schwimmendes Luxushotel

Dubai ist bekannt für unmöglich scheinende Bauprojekte. Jetzt ist ein weiteres anvisiert: ein schwimmender Palast mit Luxusvillen. Der Kempinski Floating Palace soll 2023 eröffnen.
Dezember 10, 2021 | Fotos: Kempinsky Hotels

Die Hightech-Metropole Dubai ist immer wieder für Überraschungen und architektonische Superlative gut. Nur:  Wer dort nicht auf Sand bauen will, dem bleibt nur das Wasser. Kempinski plant jetzt inmitten der Vereinigten Arabischen Emirate ein Luxushotel der besonderen Art. Das erste weltweit, so heißt es, das voll und ganz im Wasser schwimmt.

Das Hotel liegt an einem der exklusivsten Strandabschnitte Dubais an der Jumeirah Beach Road. Die Gäste werden mit einem Schnellboot zu dem Hotel mit 156 Zimmern gebracht oder kommen mit ihren eigenen Booten. Zusätzlich zu den Zimmern im „schwimmenden Palast“ gibt es mehrere Luxusvillas, die rundherum angesiedelt sind, sich bei Bedarf aber auch selbstständig machen und woanders andocken können. Nicht fehlen darf natürlich ein eigener Hubschrauberlandeplatz.

Kempinski-Floating-Palace-Dubai-3
Schwimmender Palast mit Luxusvillen – Kempinski Floating Palace eröffnet 2023

Das in vier Teile strukturierte Hauptgebäude wird in der Mitte durch eine Glas-Pyramide verbunden und bietet von exklusiven Gourmet-Restaurants, Bars, Spa, Pools, Boutiquen und Bankettbereichen jeglichen Luxus eines 5-Sterne Hotels. In der Mitte des Hotels können sogar grössere Yachten ein- und ausfahren und die Gäste gebührend ankommen lassen. Die 12 mit Stegen verbundenen Luxusvillen sind teilweise zum Verkauf, aber auch als Mietobjekte für Hotelgäste vorgesehen und profitieren von sämtlichen Services, die im Hotel angeboten werden.

Hochwertiges und elegantes Design auf zwei Etagen mit Dachterrasse und Infinity Pool, zur Auswahl mit zwei, drei oder vier Schlafzimmern, Crew und Angestellten Zimmer sowie Indoor- und Outdoor Wohnzimmer zeichnen die Luxus-Hausboote mit grossen Panoramafenstern und allen technischen Angeboten eines Smart Homes aus. Die bei einer Maximalgeschwindigkeit von 6 Seemeilen fahrenden Villen verfügen über Solarzellen und sind umweltfreundlich konzipiert.

„Wir freuen uns, unseren Gästen in Dubai ab 2023 ein derartiges Novum, das den Ruf der Destination als Hightech-City mit der zeitlosen europäischen Eleganz der Kempinski Hotels verbindet, anbieten zu dürfen“, so Kempinski-CEO Bernold Schroeder.

kempinski.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…