Großbritannien hebt Quarantänepflicht für Einreisende auf

Seit 2. August müssen geimpfte Bürger der meisten EU-Länder bei Ankunft in England und Wales nicht mehr in Quarantäne. Die Regierung plant weitere Änderungen der Corona-Regelungen.
August 3, 2021 | Fotos: Shutterstock

Die 7-Tage-Inzidenz in Großbritannien sinkt weiter. Am 3. August lag sie bei rund 267. In den letzten Wochen wurden tausende Briten über die Corona-App in Quarantäne geschickt. Medienberichten zufolge sei der wirtschaftliche Schaden dadurch so groß gewesen, dass die Quarantäneregeln jetzt gelockert werden sollen.

Auch bei den Einreisebeschränkungen lockert die britische Regierung. Seit Montag gibt es keine Quarantänepflicht mehr für Reisende aus EU-Ländern und USA – mit der Ausnahme von Frankreich, wo die Inzidenz aktuell über 200 liegt.

shutterstock_london-flughafen-scaled
Nach Ankunft in Großbritannien müssen Einreisende aus Deutschland, den meisten anderen EU-Ländern und den USA sich nicht mehr in Quarantäne begeben.

Die 7-Tage-Inzidenz in Großbritannien sinkt weiter. Am 3. August lag sie bei rund 267. In den letzten Wochen wurden tausende Briten über die Corona-App in Quarantäne geschickt. Medienberichten zufolge sei der wirtschaftliche Schaden dadurch so groß gewesen, dass die Quarantäneregeln jetzt gelockert werden sollen.

Auch bei den Einreisebeschränkungen lockert die britische Regierung. Seit Montag gibt es keine Quarantänepflicht mehr für Reisende aus EU-Ländern und USA – mit der Ausnahme von Frankreich, wo die Inzidenz aktuell über 200 liegt.

shutterstock_london-flughafen-scaled
Nach Ankunft in Großbritannien müssen Einreisende aus Deutschland, den meisten anderen EU-Ländern und den USA sich nicht mehr in Quarantäne begeben.

Einreisende müssen nach der Ankunft zwar nicht mehr in Quarantäne, weiterhin ist aber ein Corona-Test bis spätestens zum zweiten Aufenthaltstag notwendig.

Neues Ampelsystem

Die Regierung will eine zusätzliche Kategorie zum Ampelsystem einführen, das Reiseländer bisher in vier Kategorien einteilt. Die „Amber Watchlist“ soll eine Liste der Länder werden, die aufgrund des Infektionsgeschehens Gefahr laufen, in die Rote Kategorie zu fallen. Für Länder, die auf Rot stehen, gilt eine kostenpflichtige Hotel-Quarantäne von zehn Tagen nach der Rückkehr.

Der Vorschlag von Boris Johnsons Regierung stößt allerdings auf Kritik von der Opposition. Unter anderem die Labor-Partei sieht in der Änderung der Reisebestimmungen eine unnötige Verwirrung für Flugreisende.

Am 19. Juli wurden in Großbritannien die Corona-Maßnahmen, bis auf die Maskenpflicht in Londoner öffentlichen Verkehrsmitteln, aufgehoben.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…