Italien: Zur Arbeit nur mit Grünem Pass

Italien verschärft die 3G-Regeln. Arbeitnehmer müssen künftig nachweisen, dass sie gegen Corona geimpft, getestet oder genesen sind.
September 20, 2021 | Fotos: Shutterstock

Im Kampf gegen die vierte Corona-Welle führt Italien eine 3G-Pflicht am Arbeitsplatz ein. Ab dem 15. Oktober müssen alle Beschäftigten ihren Grünen Pass bei der Arbeit vorlegen. Wer der neuen Regelung nicht nachkommt, muss mit heftigen Sanktionen rechnen. „Wir dehnen die Verpflichtung zum grünen Pass auf die gesamte Arbeitswelt aus, sowohl auf den öffentlichen als auch den privaten Sektor“, sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza. Dadurch sollen die ehrgeizigen Impfziele erreicht werden.

Büro Arbeitnehmer wird geimpft
In Italien gilt künftig die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz. Da Tests kostenpflichtig bleiben, erhofft sich die Regierung einen Anstieg der Impfquote

Im Kampf gegen die vierte Corona-Welle führt Italien eine 3G-Pflicht am Arbeitsplatz ein. Ab dem 15. Oktober müssen alle Beschäftigten ihren Grünen Pass bei der Arbeit vorlegen. Wer der neuen Regelung nicht nachkommt, muss mit heftigen Sanktionen rechnen. „Wir dehnen die Verpflichtung zum grünen Pass auf die gesamte Arbeitswelt aus, sowohl auf den öffentlichen als auch den privaten Sektor“, sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza. Dadurch sollen die ehrgeizigen Impfziele erreicht werden.

Büro Arbeitnehmer wird geimpft
In Italien gilt künftig die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz. Da Tests kostenpflichtig bleiben, erhofft sich die Regierung einen Anstieg der Impfquote

Neue Vorschriften ließen Impfungen steigen

Der seit Februar amtierende Ministerpräsident Mario Draghi hatte am Donnerstag beschlossen, die 3G-Regeln auf alle Beschäftigten im privaten und öffentlichen Bereich auszuweiten. Wer keinen Grünen Pass hat, und deshalb nicht zur Arbeit kommt, darf ab 15. Oktober ohne Bezahlung feigestellt werden.

Jetzt schon hat Italien einen deutlichen Impfvorsprung gegenüber den durchschnittlichen EU-Ländern: rund 76 Prozent der über Zwölfjährigen sind bereits vollständig immunisiert. Das Ziel, die Impfquote auf 80 anzuheben, soll mit den Verschärfungen für Beschäftigte umgesetzt werden. Da in Italien Corona-Tests kostenpflichtig sind, soll die 3G-Pflicht den letzten Unentschiedenen den Impuls geben, sich impfen zu lassen.

Im Gesundheitsbereich hat Italien schon im Frühjahr eine Impfpflicht eingeführt. Sie könnte auf andere Bereiche ausgeweitet werden, wenn die ausgeweitete 3G-Regel nicht den gewünschten Erfolg bringt.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…