Marriott-CEO Arne Sorenson ist gestorben

Arne Sorenson, der Präsident und CEO von Marriott International, ist am 15. Februar 2021 verstorben. Während seiner Amtszeit wuchs die Hotelkette auf 7,500
Feber 17, 2021 | Fotos: Marriott International

Arne Sorenson, Präsident und CEO der weltgrößten Hotelkette Marriott International Inc., starb vorgestern im Alter von 62 Jahren. 2019 wurde bekannt, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt war.

(c) Marriott International
Unter dem Visionär Arne Sorenson wurde die Hotelkette Marriott zur größten der Welt. Er verstarb im Alter von 62 Jahren

Erst vor wenigen Wochen kündigte Marriott an, dass Sorenson sein Arbeitspensum reduzieren werde. Nun ist er seiner schweren Krankheit erlegen.

Während seiner Amtszeit als CEO hat er unermüdlich den Fortschritt des Unternehmens vorangetrieben, Chancen für Mitarbeiter, Wachstum für Eigentümer und Franchisenehmer und Erträge für die Aktionäre des Unternehmens geschaffen
so das Marriott International in einer Aussendung

Arne Sorenson hatte die Führung des Weltkonzerns 2012 von J.W. Bill Marriott Jr. übernommen. Damit war er das erste nicht-Familienmitglied an der Spitze von Marriott. Nach seiner größten Transaktion, der Übernahme von Starwood Hotels & Resorts im Jahr 2016, machte den Konzern zur größten Hotelkette der Welt.

Bis ein neuer Marriott-Vorstand ernannt wird, übernehmen Group Presidents Stephanie Linnartz und Tony Capuano die Aufgaben des CEO.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…