METRO steigt in Großküchentechnik ein

Der Großhändler METRO übernimmt die GÜNTHER-Gruppe und erweitert so ihr Portfolio für Gastronomie und Großküchenausstattung.
Dezember 23, 2021 | Fotos: beigestellt

Die METRO AG erwirbt mittelbar mit der GÜNTHER-Gruppe drei auf Profiküchen spezialisierte Unternehmen aus dem süddeutschen Raum und steigt damit in den Fachhandel und Service rund um die Gastronomie- und Großküchenausstattung ein. Zugleich vertieft METRO damit die seit dem Jahr 2019 bestehende strategische Kooperation im Bereich der Großküchentechnik zwischen METRO Deutschland und Pentagast, Deutschlands führendem Zusammenschluss von Gastronomie- und Großküchenausstattern.

Metro

„Der Erwerb der GÜNTHER-Gruppe, die langjähriges Mitglied der Pentagast ist, ermöglicht es METRO als Handelspartner den Gastro-Kundinnen und Kunden maßgeschneiderte Angebote für effiziente und wirtschaftliche Küchen-Lösungen aus einer Hand anzubieten und dabei die beiden Branchen-Kompetenzen Food und Technik zu vereinen“, erklärt Martin Behle, als Operating Partner zuständig für das deutsche und österreichische METRO Geschäft.

METRO Deutschland hat in den vergangenen zwei Jahren im Rahmen der Kooperation mit Pentagast unter Beweis gestellt, dass METRO für die Großküchenhersteller und Fachhändler einen deutlich erweiterten Zugang zu der Gruppe der selbstständigen Gastronomen schaffen kann. Die Verknüpfung von Lebensmitteln als METRO Kompetenz und Großküchenausstattung erweist sich als deutlicher Mehrwert für die Kundinnen und Kunden in der Gastronomie. Über die Kooperation mit Pentagast sind bisher erfolgreich Großküchengeräte vermittelt und verkauft worden.

Stillschweigen über Kaufpreis

Die METRO AG erwirbt mittelbar die in einem gemeinsamen Verbund von der Inhaberfamilie Günther geführten Unternehmen D. u. E. GÜNTHER GMBH, Bergkirchen, die Hermann Großküchentechnik Hotel- und Gastronomiebedarf GmbH, Immenstadt im Allgäu, sowie eine Mehrheit von 56 % der Gesellschaftsanteile an der Siller & Laar Großküchentechnik und Gastronomiebedarf GmbH, Augsburg. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Marken bleiben erhalten

Die Unternehmen, die Premium-Marken aus dem Segment der Großküchentechnik und weitere Fachhandelsmarken vertreiben, verfügen über Showrooms, Lagerräume sowie eine ausgeprägte Beratungs- und After-Sales Service-Kompetenz. Ihre Kunden finden sich vorwiegend im Bereich individueller Restaurants, Hotels und Hotelketten, Gemeinschaftsverpflegung von großen Unternehmen, Gastronomieketten sowie größere Caterer, die u.a. Kliniken, Seniorenresidenzen oder Kitas versorgen. Die Unternehmen sollen unter ihrem heutigen Namen am Markt bestehen bleiben. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…