Spanien: Lebensmittelverschwendung gesetzlich verboten

Deftige Strafen sollen in Spanien künftig die Verschwendung von Lebensmitteln verhindern.
Juni 14, 2022 | Fotos: Shutterstock

Es kommt vor, dass das Auge größer war als der Magen. Mit schwerwiegenden Folgen. 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel werden weltweit jährlich weggeworfen – und das, während Krisen und Unterbrechungen in Versorgungsketten vielerorts Hungersnöte auslösen. In Spanien sind Unternehmen künftig aber gut beraten, Lebensmittel möglichst nicht zu verschwenden. Ansonsten drohen Strafen zwischen 2000 und 60.000 Euro. Das besagt ein Gesetz, das ab 2023 gelten soll, sofern das Parlament die Vorlage beschließt.

 

Es kommt vor, dass das Auge größer war als der Magen. Mit schwerwiegenden Folgen. 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel werden weltweit jährlich weggeworfen – und das, während Krisen und Unterbrechungen in Versorgungsketten vielerorts Hungersnöte auslösen. In Spanien sind Unternehmen künftig aber gut beraten, Lebensmittel möglichst nicht zu verschwenden. Ansonsten drohen Strafen zwischen 2000 und 60.000 Euro. Das besagt ein Gesetz, das ab 2023 gelten soll, sofern das Parlament die Vorlage beschließt.

shutterstock_1962717397_spanien
Bis zu 60.000 Euro Strafe drohen in Spanien Unternehmen, die vermeidbare Lebensmittelabfälle produzieren

Konkret werden Unternehmen in die Pflicht genommen, Lebensmittelabfälle zu verringern. Das betrifft Restaurants, aber auch den Einzelhandel und Lebensmittelproduzenten.

Als eine Möglichkeit, Verschwendung zu vermeiden, sollen Gäste in Restaurants künftig übriggebliebenes Essen aus Restaurants mit nach Hause nehmen können. Kunden sollen dafür kostenlose Doggy Bags bekommen. In vielen Ländern ist das bereits üblich, in Spanien hat sich das Mitnehmen von Resten noch nicht durchgesetzt.

Auch sollen Lebensmittelspenden besser organisiert werden. Supermärkte werden aufgefordert, die Preise für Lebensmittel zu senken, die kurz vor dem Ablaufdatum stehen.

Als erstes Land der Welt hatte Frankreich 2016 Supermärkten verboten, Lebensmittel wegzuwerfen oder zu vernichten. Auch Italien hat Schritte unternommen, um Lebensmittelverschwendung zu verringern.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…