St. Moritz: Luxushotels unter Quarantäne

Gäste wie Angestellte dürfen das Kempinski als auch das Badrutt’s Palace vorerst nicht verlassen.
Jänner 19, 2021

Nach dem Ausbruch der südafrikanischen Variante des Coronavirus wurden zwei der luxuriösesten Adressen von St. Moritz unter Quarantäne gestellt. Betroffen sind 95 internationale Gäste und über 300 Mitarbeiter.

Nach dem Ausbruch der südafrikanischen Variante des Coronavirus wurden zwei der luxuriösesten Adressen von St. Moritz unter Quarantäne gestellt. Betroffen sind 95 internationale Gäste und über 300 Mitarbeiter.

Badrutts-Palace-Hotel-IGNIV-Restaurant-Sharing-dishes-scaled-1
Während der verordneten Quarantäne sind die Gäste bestens versorgt – sowohl die Gourmetrestaurants, darunter das Sternerestaurant IGNIV by Andreas Caminada – als auch der Wellnessbereich seien weiterhin geöffnet.

Südafrika-Mutation in St. Moritz

Es handelt sich offenbar um die südafrikanische Mutation, die in den Luxushäusern ausgebrochen ist. Aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr – Medienberichten zufolge um 50% höher – ist die Besorgnis des Gesundheitsamtes der Bündner Gemeinde nachvollziehbar hoch. Am Sonntag Abend wurden die ersten Fälle bekannt, am Montag belief sich die Zahl der Infizierten bereits auf ein Dutzend.

„Wie es genau zu diesen Ansteckungen gekommen ist, wird noch abgeklärt“, erklärte der Chef des Bündner Gesundheitsamtes, Rudolf Leuthold.

Massentest soll Ausbruch eingrenzen

Am Dienstag findet ein Massentest in der Gemeinde statt. Dieser wird analog dem Pilotprojekt von Mitte Dezember umgesetzt. Das Gesundheitsamt empfiehlt der Bevölkerung und den Gästen von St. Moritz dringend, an diesem Test teilzunehmen. Zusätzlich herrscht nun Maskenpflicht auf dem Gemeindegebiet. Die Skilifte und -pisten bleiben dennoch offen.

Kindergärten, Schulen und Skischulen geschlossen

Aus Sicherheitsgründen wurden in ganz St. Moritz alle Kindergärten, Schulen sowie Skischulen geschlossen. Auch Vereinsaktivitäten und Sporttrainings mit Jugendlichen sollen bis auf Weiteres unterbleiben.

Luxuriöse Quarantäne

Steht St. Moritz alleine bereits für Luxus und elitäres Vergnügen auf und abseits der Pisten, hat es mit den Nobelhotels Badrutt’s Palace und Kempinski auch noch die mitunter schicksten Adressen getroffen, die nun ihre Türen schließen mussten. Für 400 Personen heißt es nun ausharren und warten. Damit die Dauer der Quarantänezeit allerdings so angenehm wie möglich gestaltet, bleiben die Wellnessoasen und Restaurants für die internationalen Gäste geöffnet. Für die sportliche Abwechslung und Spaß im Freien sorgt der hauseigene Eislaufplatz.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…