Sternekoch Steffen Mezger wechselt zum Landgasthof Jagstmühle

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Nadine geht Sternekoch Steffen Mezger neue berufliche Wege und übernimmt die Leitung des Landgasthofs und Hotels Jagstmühle im Jagsttal.
Dezember 14, 2021 | Fotos: Raphael Gabauer, beigestellt

Steffen Mezger ist bekannt für seine kreative, extravagant-elegante Küche. So auch sein Lebensstil, der von Gelassenheit, aber auch von großer Dynamik geprägt ist.

Mit der Heirat von Nadine Reinwardt (2017) und der Geburt seines zweiten Sohnes Korbinian im November 2020 hat sich Mezger nun auch nochmals beruflich verändert. Der Ruf des Landgasthofs und Hotels Jagstmühle bringt den jungen Familienvater zurück zu seinen heimatlichen und kulinarischen Wurzeln.

RP244-stkp-steffen-mezger-aufmacher
Sternekoch Steffen Mezger schlägt abermals neue berufliche Wege ein

Back to the roots

Seit 2007 ist die Jagstmühle im Besitz der Unternehmerfamilie Sturm, die besonderen Wert darauflegt, Tradition, Gastfreundschaft und Genuss zu vereinen.

Künftig werden Steffen und Nadine Mezger das malerische Haus im Herzen des Jagsttals sowohl in der Gastronomie als auch im Bereich der Hotellerie leiten und neue Konzepte vorstellen. Besonderen Wert legt das Ehepaar dabei auf individuelle Angebote bei Speisen, aber auch Übernachtungspaketen, die für alle Zielgruppen attraktiv sind. Dass Mezger dabei seinem Stil selbstverständlich treu bleibt, versteht sich von selbst.

Gastronomie ist der Wohlfühl-Ort, wo Herz und Magen zusammenfinden und die Menschen glücklich sind
Steffen Mezger hat eine poetische Definition für die beste Branche der Welt

Steffen Mezger absolvierte 1998 die Ausbildung zum Koch im Panorama Hotel Waldenburg und begann danach seine Karriere im Alten Amtshaus in Ailringen. 2001 wechselte er ins Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe zu Lothar Eiermann, und war hier als Souschef tätig. In dieser Zeit durchlief er auch mehrere Praktika, unter anderem in der Residenz Heinz Winkler in Aschau (seinerzeit 3-Sterne) und im Restaurant „Tantris“ bei Hans Haas in München. Von 2004 bis 2014 agierte Mezger als Küchenchef im Bayerischen Hof in München, zuerst im Garden Restaurant, ab September 2009 im Atelier, das im Guide Michelin 2011 mit einem Stern ausgezeichnet wurde. Der Gault Millau vergab 17 Punkte.

Von 2014 an arbeitete er als Chef de Cuisine in der Residenz Heinz Winkler, das mit ihm jährlich mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde.

Dort kreuzten sich erstmals die Wege von Mezger und Nadine Reinwardt, der dortigen Sales- und Marketing-Managerin. Seine heutige Frau hatte schon früh mit Gastronomie zu tun, denn als Tochter eines Kochs entwickelte sie schnell den Sinn für Kulinarik. Beim Restaurant-Praktikum stellte sich bald heraus, dass Nadine Mezger in die Gastronomie gehört.

Nach Ihrer Ausbildung zur Restaurantfachfrau im Landgasthof Gut Apfelkam (seinerzeit 1 Stern) durchlief Sie verschiedene Station in der Schweiz, Österreich und Portugal. In Portugal arbeitete Frau Mezger unteranderem in der Vila Joya, die mit 2 Sternen ausgezeichnet ist und zum damaligen Zeitpunkt das beste Restaurant in Portugal war. Danach kehrte sie in die Heimat zurück und fing in der Residenz Heinz Winkler an. Dort begann Sie im Restaurant als Chef de Rang und kam schließlich an die Rezeption, wo Sie Ihre Leidenschaft für Verkauf und Marketing entdeckte.

Von August 2020 bis September 2021 wirkte Steffen Mezger als kulinarischer Leiter im Gut Edermann, Teisendorf. Seit Mitte Oktober 2021 übernimmt Steffen Mezger mit Ehefrau Nadine nun die Leitung des Landgasthofs und Hotels Jagstmühle.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…