Walter Eselböck im Rolling Pin-Podcast

Walter Eselböck: Vom Autodidakten zum Revolutionär der österreichischen Gastronomie.
November 23, 2021 | Fotos: Raphael Gabauer

Walter Eselböck hat als kochender Autodidakt spitzengastronomische Maßstäbe gesetzt, die weit über das Kulinarische hinausgehen: Den Taubenkobel, den er 1984 gemeinsam mit seiner Ehefrau Eveline im burgenländischen Schützen eröffnete, gestaltete das pannonische Powerpaar nicht nur zu einem Gourmetmekka mit zwei Michelin-Sternen und 19 Gault-Millau-Punkten, sondern etablierte ihn auch als österreichischen Künstlertreff außerhalb Wiens, in dem Kultur und Kulinarik eine einzigartige Symbiose eingehen.

Im Podcast spricht er ganz persönlich über seinen unglaublichen Aufstieg und wie er es geschafft hat, sich vom Autodidakten zum Revolutionär der österreichischen Gastro-Szene hochzuarbeiten.

Walter-Eselböck
Walter und Eveline Eselböck eröffneten gemeinsam 1984 den Taubenkobel

Am Anfang war der Taubenkobel ein Jugendlokal. Wir haben ein altes Bauernhaus mit viel Einsatz und Liebe zum Restaurant umgebaut. Damals hatten wir einfach kein Geld.
Walter Eselböck über die ersten Jahre

Unbedingt anhören!

www.rollingpin.com/podcast

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…