Legenden: The Connaught Bar

Alles über das Erfolgsrezept einer der bekanntesten Bars Londons, den berühmten Martini-Trolley und darüber, welche Rolle Agostino Perrone bei all dem spielt.
März 15, 2018 | Text: Martina Grießbacher | Fotos: Connaught Bar

Bars in der britischen Hauptstadt hatten nicht immer einen guten Ruf – ihnen wurden immer wieder inspirationslose Barkarten und Cocktails ohne jegliche Innovation nachgesagt. Aber Lokale wie die Artesian Bar, das Dandelyan oder die Connaught Bar haben Londons Barszene in den vergangenen Jahren wieder groß gemacht und der britischen Metropole als Hauptstadt der Mixology ihren Glanz zurückgegeben.

The Connaught Bar, Agostino Perrone, Martini-Trolley

Besonders die Connaught Bar kann auf eine langjährige und nicht weniger glorreiche Vergangenheit zurückblicken und hat im letzten Jahrzehnt ihren Ruf nochmals kräftig aufpoliert. „Drop by the Connaught Bar and step into another world“ lautet das Motto der Hotelbar – und das ist auch Programm.

Im Londoner Stadtteil Mayfair, der für gehobene Architektur und seine fast ausschließlich prominenten und vermögenen Bewohner bekannt ist, befindet sich auch die Connaught Bar im Parterre des gleichnamigen Hotels in unmittelbarer Nähe zum Hyde Park und dem Westend Londons. Eröffnet im Jahr 1815 wurde das 5-Sterne-Hotel 2007 um sage und schreibe 78 Millionen Euro renoviert und wiedereröffnet.

Das Design der Bar stammt vom irischen Architekten David Collins, dessen Handschrift auch im Interior vieler anderer Hotels und Restaurants Londons zu finden ist. Für die Connaught Bar hat Collins englischen Kubismus mit irischer Kunst aus den 1920er-Jahren kombiniert. Die hohen Decken, das gedimmte Licht und die rustikalen Ledersessel machen die einzigartige Atmosphäre in der Bar aus, in der Mixologen sowohl altbewährte Klassiker als auch neue Cocktailkreationen zaubern.

Tradition meets Innovation

Die Barkarte ist eine Fusion aus Tradition und Innovation und umfasst die besten Drinks der letzten zwanzig Jahre. Dafür werden ausschließlich die hochwertigsten Spirituosen und Liköre sowie exklusive Jahrgänge und limitierte Editionen von Champagnern und Co. verwendet. In Reisen über den gesamten Globus findet das Mixologen-Team seine Inspiration, um Klassiker neu zu interpretieren und Neues zu kreieren. Kritiker sind sich einig, dass die Cocktails jeden einzelnen Cent wert sind.

Auch die zahlreichen Auszeichnungen sprechen für sich: Allen voran geht der vierte Platz im Ranking der The World’s 50 Best Bars 2017. Bei den Spirited Awards, einer der prestigereichsten Preisverleihungen in der Barzsene, räumte die Connaught Bar 2016 gleich doppelt ab und entschied das Rennen in den Kategorien „World’s Best Cocktail Bar“ und „Best International Hotel Bar“ für sich.

The Connaught Bar, Beating Time

Geschüttelt , nicht gerührt

Es ist ein Mann, der entscheidend zum Erfolg der Bar in den letzten Jahren beigetragen hat: Agostino Perrone. Der gebürtige Italiener ist seit 2008 ein unverzichtbarer Teil des Teams, zuerst als Head Mixologist und heute als Director of Mixology. Er ist es auch, der den sogenannten Martini-Trolley berühmt gemacht hat.

Dabei handelt es sich um einen Servierwagen, der alle Zutaten für den perfekten Martini enthält, der dann vor dem Gast zubereitet wird – denn laut Perrone verdiene es ein Cocktail wie dieser, auf diese Weise zelebriert zu werden. Dafür wurden auch sieben hausgemachte Bitters entwickelt, um dem Martini einen individuellen Beigeschmack zu geben, der die Persönlichkeit des Drinks aber nicht verändert. Perrone wird daher nicht zu Unrecht auch „Martini Magician“ genannt.

Die Connaught Bar ist ein Juwel der Londoner Barszene – ein Besuch ist immer ein kleines Abenteuer, denn: What you expect is not necessarily what you get …
www.the-connaught.co.uk

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…