Walter Triebl: Vom Jungen Wilden zum Drei-Hauben-Koch

Aus dem „Jungen Wilden 2014“ Walter Triebl ist ein gestandener Unternehmer mit eigenem Restaurant geworden. Doch die einmalige Zeit als „Junger Wilder“ gilt für ihn bis heute als die Basis seines Erfolgs.
Dezember 8, 2022 | Fotos: Kirchgasser Photography

Als Walter Triebl 2014 zum Jungen Wilden gekürt wurde, begann die wohl prägendste Zeit seines Lebens: Das experimentierfreudige Kochtalent konnte sich auf nie gekannte Weise austoben – und so Grenzen ausloten, wie man es nur einmal im Leben machen kann.

rp271-cotm-Walter-Triebl-2
Im Sommer 2021 machte sich unser Chef of the Month Walter Triebl mit dem Lilli-Wirtshaus-Restaurant selbstständig

Hier zum Rezept von Walter Triebls Kohlrabi-Gericht

Melde dich jetzt an & gewinne!

Alle Infos und Anmeldung unter www.junge-wilde.com

Als Walter Triebl 2014 zum Jungen Wilden gekürt wurde, begann die wohl prägendste Zeit seines Lebens: Das experimentierfreudige Kochtalent konnte sich auf nie gekannte Weise austoben – und so Grenzen ausloten, wie man es nur einmal im Leben machen kann.

rp271-cotm-Walter-Triebl-2
Im Sommer 2021 machte sich unser Chef of the Month Walter Triebl mit dem Lilli-Wirtshaus-Restaurant selbstständig

In dieser Zeit wusste Walter Triebl aber auch: Ewig nur die Grenzen der Kulinarik ausloten kann man ja nicht. Die Realität holt einen ohnehin nach einer bestimmten Zeit wieder ein. Und dann heißt es: auf sehr, sehr gutem Niveau kochen, das Gelernte der wilden Jahre dabei integrieren – aber ein Stück weit auch die etablierten Geschmäcker treffen.

Walter Triebls Erfolg in seinem eigenen Restaurant basiert ohne Zweifel auf diesen fruchtbaren Jahre als Junger Wilder. Und damit der Junge Wilde in ihm weiter am Leben erhalten wird, treffen sich alle Ex-Jungen Wilden ein- bis zweimal im Jahr unter dem Motto „Let the dogs out!“.

Dort tischen sie einen Abend lang Gerichte auf, die ihre Gäste auch wieder einmal fordern – und zwar im besten Sinne. Mit Kombinationen, die auf den ersten Blick vielleicht nicht zu harmonieren scheinen, aber geschmacklich neue Maßstäbe setzen, erzählen die ehemaligen Gewinner ganz persönliche Geschichten.

Und beweisen dabei: Jung und wild, das bleibt man auch als arrivierter Küchenchef ein Leben lang.

Hier zum Rezept von Walter Triebls Kohlrabi-Gericht

Walter Triebl

Geboren in der Südoststeiermark, kochte Walter Triebl erst in unterschiedlichen Stationen, ehe er in der Grazer Genießerei so richtig in Erscheinung treten konnte. In dieser einzigartigen Markt-Location wurde er schnell für eine unfassbar kreative Regionalküche, in der ausschließlich Zutaten frisch vom Bauernmarkt verarbeitet wurden, bekannt. Infolge übernahm er die Agenden von Harald Irka in der Saziani Stub’n in Straden und erkochte dort
drei Hauben, bevor er sich im Sommer 2021 mit dem Lilli-Wirtshaus-Restaurant selbstständig machte. Seine leichte, verspielte Küche mit regionalem Leitgedanken zeichnet der Gault&Millau mit drei Hauben aus.

 

Melde dich jetzt an & gewinne!

Alle Infos und Anmeldung unter www.junge-wilde.com

 

Werde jetzt Member.
100% kostenlos.

Als Member kannst Du alle unsere Artikel kostenlos lesen und noch vieles mehr.
Melde dich jetzt mit wenigen Klicks an.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Artikel.
  • Du kannst jede Ausgabe unseres einzigartigen Magazin als E-Paper lesen. Vollkommen kostenlos.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Videos und Masterclasses.
  • Du erhältst 50% Rabatt auf Rolling Pin.Convention Tickets.
  • Du erfährst vor allen Anderen die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie.
  • Deine Rolling Pin-Membership ist vollkommen kostenlos.
Alle Vorteile
Login für bestehende Member

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…