Arbeiten in Helsinki

Willkommen im hohen Norden. In einem Land voller Naturspektakel und mit einer atemberaubenden, mit Seen gesprenkelten Landschaft....
Juli 24, 2015 | Text: Marlene Leitner | Fotos: Shutterstock

Arbeiten in Helsinki

Willkommen im hohen Norden

In einem Land voller Naturspektakel und mit einer atemberaubenden, mit Seen gesprenkelten Landschaft. In der Heimat des Weihnachtsmannes und dem Mekka für Saunafans. Im Unterschied zu anderen Landeshauptstädten können Expats in Helsinki richtig durchatmen – denn die Hafenstadt ist mit etwa 600.000 Einwohnern die zweit-dünnste besiedelte Landeshauptstadt der EU. Was man schon bei der Ankunft in Helsinki erleben kann, denn es mag durchaus mal passieren, dass die Empfangshalle am Flughafen fast leergefegt ist. Auch wenn es doch an manchen Plätzen im Zentrum vor Menschen wimmelt, ist es noch immer nicht mit anderen Metropolen wie London oder Wien vergleichbar. Und selbst in den größten Menschenansammlungen ist ein Geräusch dominierend: Stille. Für Quasselstrippen kann sich das als eine echte Challenge herausstellen, denn für Locals gelten solche als Brecher ihrer hoch-geschätzten Ruhe. Somit gilt: Schweigen ist in der Öffentlichkeit Gold.

Doch was die Finnen sagen, sagen sie mit Bedacht, denn ganz nach dem Motto „honesty is the policy“ ist Finnland eines der weltweit ehrlichsten Länder. Mit den eigenen beruflichen Erfolgen oder Besitztümern prahlen? Das gibt es hier nicht. Vielmehr bleiben die Finnen bescheiden und relaxt. Und sie haben auch allen Grund, sich zurückzulehnen, denn der finnische Lebensstandard gehört zu den höchsten der Welt. Ein gutes und günstiges öffentliches Verkehrssystem gehört dazu genauso wie gut beheizte Wohnungen und Häuser in den Wintermonaten, in denen die Temperaturen nicht selten unter minus zehn Grad sinken. Die Locals genießen den Komfort neuester Technologien, schätzen aber genauso den hohen Wert ihrer noch unverschmutzten Natur. Auch kulturell lassen sich die Finnen nichts nachsagen. Nicht nur, dass sie überdurchschnittlich oft Bibliotheken, Theater und Museen besuchen. Das Land mit gerade mal fünf Millionen Einwohnern bereichert die gesamte Welt mit großen Musikern, Designern und Tänzern.

Zur finnischen Kultur gehören auch ein ausgeprägter Kaffee- und Alkoholkonsum sowie die traditionellen Saunagänge. Auch wenn man sich als Expat in Helsinki mit Englisch zurechtfindet, ist es am Arbeitsmarkt von Vorteil, sich des Finnischen zu bemächtigen – wahlweise auch des Schwedischen, der zweiten offiziellen Landeshauptsprache. Dadurch, dass die Regierung das wirtschaftliche Ruder in der Hand hat, ist es auch ratsam, sich mit Locals zu connecten, um die eigenen Jobchancen nach vorne zu pushen. Generell sieht die Expat-Zukunft in Helsinki jedoch vielversprechend aus: Die Generation der geburtenstarken Nachkriegszeit geht ihrem Ablaufdatum zu, da muss der Staat auf Fachkräfte aus dem Ausland zurückgreifen. Die Arbeitssuche beginnt am besten von daheim aus. EURES, das Portal der Europäischen Kommission, gibt Hilfestellung: Hier kann man nicht nur den eigenen Lebenslauf sowie ein Stellengesuch hochladen, sondern bekommt auch Antwort auf allgemeine Fragen zum Thema Arbeitssuche in EU-Ländern.

Grundsätzlich haben EU-Bürger in Finnland eine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung von drei Monaten, mit Ausnahme von der Schweiz. Ab dann wird es pikant. Als EU-Bürger ist es zwar nicht notwendig, eine Arbeitserlaubnis zu beantragen, nur sollte man sich bei einer Aufenthaltsdauer ab drei Monaten bei der örtlichen Polizeistation registrieren lassen, wofür wiederum eine Arbeitsbestätigung vorgelegt werden muss. Mit dem Zertifikat, das man dann von der Polizei retour bekommt, wandert man zur örtlichen Stadtgemeinde, um sich dort ebenso zu melden. Sicherheit geht in Finnland vor, deswegen ist eine Sozialversicherung hier Pflicht. In dem Package sind aber gleich die Krankheits-, Unfall-, Invaliditäts-, Renten-, Mutterschafts- sowie Arbeitslosenversicherung mit inbegriffen. Dann kann auch für Expats der finnish way of life beginnen.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…