Arbeiten in Mexiko

Mit seiner Geschichte und Kultur bietet Mexiko ein unvergessliches Erlebnis. Mit dem Geldverdienen sieht es aber nicht besonders rosig aus.
November 13, 2015

Ein großer Kaktus im Abendrot des Himmels Alexander von Humboldt sagte einst: „Wenn man nur ein Fleckchen dieser Erde als Paradies bezeichnen dürfte, es müsste Mexiko sein.“ 10.000 Kilometer Strand an zwei Ozeanen, karge Kaktus-Wüsten, tropengrüne Urwälder, rauchende Bergidylle des Popocatépetl und präkolumbianische Kulturen. Diese überwältigenden Natureindrücke stehen dem Leben in Mexico City mit temperamentvollen Festen, wo jeder Gast herzlich willkommen ist, gegenüber. Bei der Fiesta Mexicana wird auf der Straße gesungen und getanzt, 100%-iger Guaven Tequila fließt in Strömen und es duftet nach frischem Fisch vom Grill mit warmen, knusprigen Tacos.

Mexiko gilt als halbindustrialisiertes Land und ist mit knapp 98.000 000 Einwohnern sehr dicht besiedelt. 70% der Einnahmen sind im Dienstleistungsbereich. Da es keine Arbeitslosenversicherung gibt, halten sich die Einwohner mit Tauschgeschäften über Wasser, trotz harter Lebensumstände ohne Luxus beeindruckt ihre Lebenslust und Fröhlichkeit.
Viele Mexikaner sprechen indianische Dialekte. Es ist hilfreich, zumindest ein wenig Spanisch zu sprechen, da das die Amts- und Umgangssprache ist. Auch wenn man sich fast überall mit Englisch verständigen kann, empfinden es Mexikaner höflich, wenn man ein paar Worte Spanisch kann. Die Währung ist der mexikanische Peso (MXP) zu 100 Centavos. 1 Euro entspricht in etwa 10 Pesos, ein US $ 9,5 Pesos. Bei der Zeit gilt die MEZ minus 7 Stunden. Aber Mexikaner nehmen die Zeit nicht so genau, eine Stunde zu spät zu kommen gilt als normal. Mexikaner haben nicht so eine große Arbeitsmoral wie Europäer, Siesta und Freizeit werden sooft wie möglich beansprucht. Als aktive Freizeitbeschäftigung bieten sich Golf, Tennis, Windsurfen, Wellenreiten und Tauchgänge an.

Arbeiten in Mexiko

Eine Poollandschaft umgeben von Palmen und Stein Die Tarjeta de visitante (Kurzaufenthalterbewilligung) berechtigt zur befristeten Arbeitsaufnahme während höchstens eines Jahres. Diese Bewilligung wird von den offiziellen Vertretungen Mexikos im Ausland gegeben und muss vom Secretaria de Gobernacion (Innenministerium) bestätigt werden. Die Immigration ist schwieriger und der Arbeitgeber muss für eine Dauerarbeitsgenehmigung nachweisen, dass keine einheimische Arbeitskraft mit entsprechender Ausbildung und Fachkenntnissen zu finden war. Erwerbstätige ausländische Staatsangehörige sind steuerpflichtig (maximal 35%). Die staatliche Sozialversicherung Seguro social umfasst Alters- und Hinterbliebenenversicherung, Kranken- und Unfallversicherung, wobei der Arbeitnehmerbeitrag 4,5% beträgt. Die Löhne sind den niedrigeren Lebenshaltungskosten angepasst.

Am Einfachsten ist die Jobsuche in den größeren Städten wie Mexiko City, Puebla, Queretaro oder Guernavaca. Die besten Chancen hat man mit Fachqualifikationen und Spanischkenntnissen. Mit vielen Hotels kann man via Email in Kontakt treten, allerdings darf man sich als Arbeitnehmer nicht zuviel Luxus erwarten.
Reto Degen, gebürtiger Schweizer, hat es geschafft. Er arbeitet in einem 4 Sternehotel an der Rezeption an einem der schönsten Strände in Cancun. Wir erreichten ihn an seiner Arbeitsstelle und er war gerne bereit uns folgendes Interview zu geben:

Rolling Pin: Wie haben Sie mit Mexiko Kontakte geknüpft?

Reto Degen: Ich bin 22 Jahre alt und komme aus der Schweiz. Ich habe vor 3,5 Jahren die Handelsmittelschule abgeschlossen und mich danach im Tourismus weitergebildet. Daneben verbrachte ich 9 Monate in Spanien und 3 Monate in England, wo ich meine Sprachkenntnisse mit Sprachaufenthalten verbessern konnte. Da ich über sehr wenig Berufserfahrung verfüge, ist es in der Schweiz momentan sehr schwer eine Stelle zu finden. Lateinamerika hat mich schon seit jeher fasziniert und daher begann ich im Juli, mich bei größeren Hotels und Sprachschulen in ganz Lateinamerika zu bewerben. Ich bewarb mich per Email und mit Hilfe von Google konnte ich über 300 Bewerbungen schicken. Ich hatte einige ernsthafte Interessenten und schlussendlich entschied ich mich für ein Hotel im Staat Nayarit in Mexiko. Der Hotelbesitzer war Österreicher und das war für mich ein gutes Zeichen. Ich bin dann in Nayarit angekommen, jedoch wurde mir gleich klar, dass ich es dort nicht lange aushalten würde. Das Hotel befand sich völlig abgelegen von der Außenwelt, das nächste größere Dorf lag 15km weit weg. Es gab weder Internet noch TV in der Nähe. Obwohl mir das Hotel einen sympathischen Eindruck hinterließ und mich auch alle Menschen dort sehr freundlich und hilfsbereit empfingen, habe ich schon nach einer Woche gekündigt. Der Hotelbesitzer hat glücklicherweise sehr verständnisvoll reagiert

ein umzäuntes Gebäude in MexikoRP: Wie sind Sie dann zu Ihrem jetzigen Job gekommen?

RD: Weil ich nicht zurück in die Schweiz wollte, musste ich natürlich einen neuen Job finden. So habe ich mich wieder per Internet bei allen Hotels in Playa del Carmen beworben. Bei 2 Hotels konnte ich mich vorstellen, jedoch haben Sie schon vorher jemand anderes unter Vertrag genommen. Nachdem ich dann meine Visa endlich hatte, entschloss ich mich, nach Cancun zu gehen. Dort bin ich mit meinem Lebenslauf bei allen 70 Hotels der berühmten Hotelzone persönlich vorbeigegangen. Ich überreichte allen Personalabteilungen meinen Lebenslauf. Bei mindestens 30 Grad im Anzug kostete mich das Ganze sehr viel Zeit und Energie.
Schlussendlich hat es sich aber gelohnt. Ich arbeite nun seit 7 Wochen im Hotel El Pueblito, einem 4-Sternehotel, an der Rezeption und ich bin glücklich hier in Mexiko Erfahrungen zu sammeln und Land und Leute kennen zu lernen.

RP: War es schwierig ein Arbeitsvisum zu bekommen?

RD: Zunächst musste ich meine Aufenthaltsbewilligung verlängern, dafür musste ich fünf Tage lang bei der Immigration Dokumente ausfüllen. Als ich das Visum hatte, war es einfach die Arbeitsbewilligung zu bekommen. Ich brauchte lediglich Passfotos und Fotokopien von meinen Ausweisen und Zertifikaten. Die Personalabteilung des Hotels hat sich um die restlichen Formalitäten gekümmert. In Mexiko dauert alles etwas länger, bei mir hat dieses Ansuchen ein Monat lang gedauert.

RP: Wohnen Sie direkt im Hotel?

RD: Nein, ich habe per Zeitungsinserat ein kleines Zimmer in der Stadt gemietet. Ich teile das Haus mit einer vierköpfigen Familie, einem Architekten, einem Koch und einem Kellner. Die monatliche Miete beträgt 130 US $. Küche und Badezimmer sind für alle Bewohner. Ich teile mein Zimmer gelegentlich mit ein paar Ratten und Kakerlaken. Dass es kein warmes Wasser zum Duschen gibt, daran habe ich mich bereits gewöhnt, auch wenn ich es von der Schweiz natürlich nicht gewohnt bin. Das Zimmer der vierköpfigen Familie ist nur ganz minimal größer als meines und ich als Europäer mache mir natürlich meine Gedanken, wie sie sich dort arrangieren können. Man wird sich absolut bewusst, wie privilegiert man es in der Schweiz oder Europa generell hat. Aber ich habe mit einem Mexikaner Freundschaft geschlossen, der mir demnächst eine andere Bleibe verschafft.

RP: Wie kommen Sie mit den Einheimischen zurecht?

RD: Die Mexikaner behandeln mich sehr gut. Sie sind sehr freundlich, hilfsbereit und geben immer sofort Auskunft. Im Hotel bin ich der einzige Ausländer, am Anfang reagierten die Mexikaner etwas skeptisch und schüchtern, aber mittlerweile fühlt man sich als etwas Besonderes, der einzige Ausländer zu sein. Die Mexikaner sind sehr einfache Leute, sehr warmherzig, und es ist sehr einfach sie zum Lachen zu bringen und neben ihrer Fröhlichkeit fühlt man sich einfach wohl. Selbstverständlich schätze ich auch das warme Klima und die schönen Strände hier. Und Mexiko als Land hat natürlich einiges zu bieten. Das Essen schmeckt ausgezeichnet und die Mexikaner sind Genussmenschen und auch sehr fussballbegeistert, eine Leidenschaft, die ich teilen kann.

ein junger Herr sitzt in Shorts und Hemd am Strand RP: Wie sind die Arbeitszeiten und das Lohnniveau geregelt?

RD: Ich verdiene im Hotel knappe 500 US-Dolllar monatlich. Da das Hotel ein All-inclusive Resort ist, kommt nur sehr wenig Trinkgeld hinzu. Jeden Monat gibt es einen bestimmten Prozentsatz und schlussendlich verdiene ich mit Trinkgeld nicht einmal 600 Dollar im Monat. Die Arbeitszeit hier beträgt 48 Stunden pro Woche (6 Tage á 8 Stunden). Normalerweise werden es aber immer mindestens 50 Stunden. Das Leben hier ist natürlich sehr billig, jedoch kann ich mir es nicht leisten, soviel Geld auszugeben wie die Touristen. Mit meinem bescheidenen Einkommen kann ich zwar leben, muss aber schauen wie ich es mir einteile.

RP: Welche Schwierigkeiten gibt es im Arbeitsalltag?

RD: Den Angestellten wird eine Mahlzeit täglich zur Verfügung gestellt. Da die Arbeit an der Rezeption häufig sehr hektisch ist und es zudem auch einen Mangel an Rezeptionisten gibt, muss ich häufig 8-10 Stunden durcharbeiten und es bleibt keine Zeit, essen zu gehen.
In anderen, vorwiegend kleineren Hotels ist je nachdem die Unterkunft inbegriffen, es gibt 3 Mahlzeiten täglich und das Hotel übernimmt die Transportkosten. In meinem Fall ist das nicht so. Ich muss mindestens eine Stunde vor Arbeitsbeginn von zu Hause weg. Die Busse sind meistens ziemlich voll und man steht teilweise die ganze Fahrt über und es holpert extrem.
Ebenfalls muss man sich an die mexikanische Mentalität gewöhnen. Hier ist es absolut normal, dass man eine halbe Stunde zu spät zur Arbeit kommt und generell arbeitet niemand mehr als nötig ist. Man muss auch vorsichtig sein, dass man nicht zu großzügig ist, ansonsten wird man schnell mal ausgenützt.

über den Dächern Mexikos in der Nacht Hilfreiche Adressen:

Botschaften und Konsulate
Mexikanische Botschaft in Deutschland
Klingelhöferstraße 3
D-10785 Berlin
Tel.: +49 (0) 302693230
Fax: +49 (0) 30269323700
Email: rfaemb@edina.xnc.com
www.embamex.de

Mexikanische Botschaft in Österreich
Operngasse 21/10, A-1040 Wien
Tel.: +43 (01) 310-7383,
Fax: +43 (01) 310-7387
Email: embamex@embamex.or.at

Mexikanische Botschaft in der Schweiz
Bernatstrasse 57
Ch-3005 Bern
Tel.: +31 (0) 3574743-47
Fax: +31 (0) 3574748
www.sre.gob.mx

Deutsche Botschaft in Mexiko
Calle Lord Byron No.737, Col.Polanco Chapultepec
11560 Mexico
Tel.: +52 (5) 2832200
Fax: +52 (5) 2812588
Email: info@embajada-alemana.org.mx
www.embajada-alemana.org.mx

Kontakte

Mexikanisches Fremdenverkehrsbüro
Taunusanlage 21
D-60325 Frankfurt/Main
Tel.: +49 (0) 69 253509
Email: germany@visitmexico.com

Fremdenverkehrsbüro des mexikanischen Ministeriums für Tourismus
Avenida Presidente Masaryk 172
Ecke Colle hegel, Col. Polonco,
Mexiko-Stadt, Tel.: +52 (0) 5552500123

Hilfreiche Internetadressen.

www.visitmexico.com
www.mexiko-reisetipps.de
www.mexico-travel.com
www.amr.org.mx (Asociacion Mexicana de Restaurantes)
www.sat.gob.mx (Informationen über Steuern)
www.imss.gob.mx (Informationen über Sozialversicherungen)
Hoteladressen

Hotel El Pueblito Beach
Boulevard Kukulkan,Cancun, Mexico
Tel.: +52 (0) 9988818800
Fax: +52 (0) 9988850731
Email: pueblito@pueblitohotels.com
www.pueblitohotels.com
Hotel Villa del Sol
P.O. Box 84
Play La Ropa
MX-Zihuatanejo, 40880
Mexiko
Tel.: +52 (0) 7555555500
Fax: +52 (0) 7555544066
Email: jwise@hotelvilladelsol.com.mx
www.hotelvilladelsol.com

Palace Resorts Cancune Finests
Blvd Kukulcon KM 14,5
Zona Hotelera
Cancún, Q. Roo 77500
Mexico
Tel.: +52 (0) 9988813600
Fax: +52 (0) 9988813601
www.palaceresorts.com

The Ritz Carlton Cancún
Retorno del Rey # 36
Zona Hotelera
Cancún Q. Roo 77500
Mexico
Tel.: +52 (0) 9988810808
Fax: +52 (0) 9988810815
www.ritzcarlton.com

Holiday Inn Crowne Mexico City
AV Cinco de Mayo 61 Col Centro
Mexico City 06000
Mexico
Tel.: +52 (0) 5555212121
Fax: +52 (0) 5555212122
Email: pc.mexdt@wm.holiday-inn.com
www.holiday-inn.com

The Fairmont Pierre Marques
Ext.4431 P.O.Box 474 Playa Revolcadero
MX Guerrero 3300
Mexico
Tel.: +52 (0) 74661000
Fax: +52 (0) 74661046
www.fairmont.com

JW Marriott Hotel Mexico City
Andrés Bello No.29, Col.Polanco
MX 11560
Mexico City
Tel.: +52 (0) 5559990000
Fax. +52 (0) 5559990001
www.marriott.com

Hotel Riu Cancun
Boulevard Kukulkan, Lote 4
Cancun, Mexiko
Tel.: +52 -9988487151
Fax: +52-9988814310
Email: hotel.cancun@riu.com
www.riu.com

Hotel Riu Palace Las Americas
Boulevard Kukulkan, Lote 4
Cancun, Mexiko
Tel.: +52 (0) 9988914300
Fax: +52 (0) 9988914301
Email: palace.lasamericas@riu.com
www.riu.com

Iberostar Paraiso Beach
Cta, Chetumal-Cancun, Riviera Maya
Playa Paraiso Mexiko
Tel.: +52 (0) 9848772800
Fax: +52 (0) 9848772810
Email: info@berostarcaribe.com
www.iberostar.com

Hotel Bahia Principe Akumal
Playa Aventuras Akumal
Cancun, Mexiko
Tel.: +52 (0) 9848755000
Fax: +52 (0) 9848755001
Email: info.akumal@bahia-principe.com
www.bahia-principe.com

Barceló Maya Beach& Caribe Resort
Puerto Aventuras
Puerto Juarez, Mexiko
Tel.: +52 (0) 9848751500
Fax: +52 (0) 9848751507
Email: mayabeach@barcelo.com
www.barcelo.com

Grand Palladium Colonial/Kantenah Resort & Spa
Federal Puerto Juarez
Kantenah, Mexiko
Tel.: +52 (0) 9848772100
Fax: +52 (0) 9848772101
Email: riviera@fiesta-hotels.com
www.fiesta-hotels.com

Reef Club Cozumel
Carretera Costera
Cozumel, Mexiko
Tel.: +52 (0) 9878729300
Fax: +52 (0) 9848729315
Email: reefclubcozumel@prodigy.net.mx
www.reefclubcozumel.com

Galeriá Plaza
Mexico City
Mr. Heberto Garcia, General Manager
Tel.: +52 (0) 552301717
Fax: +52 (0) 552075867
Email: galeria.plaza@brisas.com.mx
www.brisas.com.mx

Hotel Hacienda Vista Hermosa
Carretera Alpuyeca-Tequesquitengo
Mexiko
Tel.: +52 (0) 5556624916
www.haciendavistahermosa.com.mx

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…