Inspiration: XU in London

Im Londoner Restaurant XU wird auf grandiose Weise die unglaubliche kulinarische Bandbreite Taiwans widergespiegelt, im Ambiente der 1930er-Jahre.
Oktober 12, 2017 | Text: Daniela Almer | Fotos: Carol Sachs

Taiwan at its best

Shing Tat Chung, Wai Ting Chung and Erchen Chang – das Team hinter den immens erfolgreichen Bao-Restaurants hat mit dem Ende Mai dieses Jahres eröffneten XU (wird „Schu“ ausgesprochen) in London nachgelegt. Und zwar ordentlich. Taiwan at its best lautet nun das kulinarische Credo an der Ecke zwischen Soho und Chinatown.

Das Betreiber-Trio zeigt von taiwanesischen High-Class- bis hin zu Street-Food-Gerichten die unglaubliche kulinarische Diversität des Landes. Auf zwei Etagen beherbergt das XU nicht nur ein Restaurant, sondern auch einen Private Dining Room, eine Cocktail- sowie eine Teebar. In letzterer wird der traditionellen taiwanesischen Teezeremonie gehuldigt, die in einem Land wie Großbritannien natürlich offene Türen einrennt.

Im XU soll man aber nicht nur kulinarisch auf seine Kosten kommen, sondern mithilfe des Interieurs auch gleich eine Zeitreise machen. Mit dem Design soll das Taiwan der 1930er-Jahre auf glamouröse Weise widergespiegelt werden.

Konzept

Das XU bietet auf zwei Stockwerken ein Restaurant, einen Private Dining Room, eine Cocktail- sowie eine traditionell taiwanesische Teebar im Style Taiwans der 1930er-Jahre.

Öffnungszeiten

Mo. bis Do.: von zwölf Uhr mittags bis 15 Uhr und von 17 bis 23 Uhr; Fr. und Sa.: zwölf Uhr mittags bis 23 Uhr.

www.xulondon.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…