Wohnküche in Wien: Wiener Pho & Co

In der Wohnküche ist der Restaurantname Programm: Bei Andreas Brunner nehmen die Gäste im Wohnzimmer Platz. Und er serviert österreichische Klassiker mit asiatischen Einflüssen.
Jänner 27, 2020 | Text: Alexandra Polič | Fotos: Architekturbüro JOSEP

Die Wohnküche in Wien hält, was ihr Besitzer verspricht: „Ein Lokal mit Charakter und Persönlichkeit. Ein ,Platzerl‘ zum Abschalten und Genießen“, schreibt Andreas Brunner auf seiner Website. Tatsächlich sitzen Gäste bei ihm in einer Art Wohnzimmer, dessen Herzstück die offene Küche ist. Mit seinem neuen Konzept wagt sich der Koch zum ersten Mal in die Selbstständigkeit.

Im 12. Wiener Gemeindebezirk serviert er seit Sommer 2019 österreichische Klassiker. Seine Wirtshausküche steht allerdings unter asiatischen Einflüssen, wie etwa das Wiener Pho zeigt. Ansonsten schlägt sein Kulinarikherz für Dauerbrenner wie Rindfleischsalat und Erdäpfelgulasch. Die Zutaten bekommt er von den Lieferanten seines Vertrauens, die zu einem großen Teil kleine heimische Produzenten sind. Denn bio zu kochen, ist Brunner mindestens genauso wichtig wie die Gemütlichkeit in seinem Lokal.

Konzept

Probier’s mal mit Gemütlichkeit: Die Wiener Wohnküche ist ein Ort zum Ankommen.

Speisen und Getränke

Bodenständige Küche für große und kleine Mägen. Auf der Karte stehen etwa Wiener Pho oder Erdäpfelgulasch, das es auch in veganer Version gibt.

www.wohnkueche.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…