Ausgabe 223, Konzepte & Openings

Inspiration: Miss Cho in Graz

Gastronomenpaar Judith und Gerald Schwarz eröffnet ein asiatisches Restaurant im Herzen von Graz.

Text: Sissy Rabl

In einer kleinen Stadt wie Graz konzentriert sich die gute Gastronomie sehr schnell mal auf wenige Straßenblöcke. In diesem Fall haben die Aiola-Chefs und lokalen Gastronomiegranden Judith und Gerald Schwarz drei Konzepte in einem einzigen Haus im Zentrum der steirischen Hauptstadt untergebracht.

Miss Cho, Graz

Neben dem etablierten Restaurant Landhauskeller und der Katzekatze-Bar eröffnete Anfang Mai nun das Miss Cho. Das Restaurant unter der Küchenleitung von Daniel Marg serviert „panasiatische“ Küche mit Schwerpunkt auf Sushi und Sashimi. Marg ist als ehemaliger Schüler des deutschen Spitzenkochs Tim Raue und bis zuletzt noch Küchenchef in dessen Betrieb Sra Bua in Berlin bestens auf die Zubereitung asiatischer Gerichte vorbereitet.

Neben zusammengestellten Menüs können Gäste asiatische Vor- und Hauptspeisen sowie Maki und Sushi auch à la carte bestellen, wie zum Beispiel krossen Schweinebauch mit Bao Ban, Barbecue-Sauce, Gurke und Lauch oder Saibling mit Yuzu Beurre Blanc und Kohlrabi. Die nötige Atmosphäre zum fernöstlichen Genuss geben gedimmtes Licht, asiatisches Dekor und rote Elemente im gesamten Kellergewölbe.

Konzept: Gastronomenpaar Judith und Gerald Schwarz eröffnet ein asiatisches Restaurant im Herzen von Graz.

Speisen und Getränke: „Panasiatische“ Küche mit Schwerpunkt auf Sushi und Maki von Tim-Raue-Schüler Daniel Marg.

www.misscho.at

21.06.2018