Luftverkehrsverband rechnet wegen Corona-Krise mit 290 Milliarden Euro Umsatzverlust

Verband rechnet im Passagiergeschäft mit einem Rückgang der Fluggäste um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
April 14, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Die Fluggesellschaften weltweit werden nach einer Schätzung des internationalen Luftverkehrsverbandes IATA dieses Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie Umsatzeinbußen in Höhe von 290 Milliarden Euro erleiden.

Die IATA hob damit am Dienstag ihre drei Wochen alte frühere Prognose deutlich an, die von einem Umsatzausfall von 230 Milliarden Euro ausgegangen war. Die nun prognostizierten 290 Milliarden Euro bedeuten im Passagiergeschäft einen Rückgang der Fluggäste um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Luftverkehr insgesamt dürfte 48 Prozent rückläufig sein.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…