Österreichs Regierung verlängert Maßnahmen zur Coronavirus-Eindämmung

Die Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie während vorerst bis nach Ostern verlängert.
März 20, 2020 | Fotos: BKA Fotoservice

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Die von der österreichischen Regierung erlassenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden bis inklusive Ostermontag, 13. April, verlängert. Laut Experten würden die Maßnahmen wirken, „aber wir müssen weiter durchhalten“, erklärt Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Kurz bedankte sich bei der Bevölkerung, dass die Maßnahmen mitgetragen werden und man zu Hause bleibe und auch bei allen, die weiterhin zur Arbeit gehen. „Wir schaffen das, was wir uns vorgenommen haben: weniger soziale Kontakte und dadurch eine Reduktion der Ansteckungen.“, so Kurz.

Gesundheitssystem muss weiterhin entlastet werden

Laut Gesundheitsminister Anschober zeige sich, dass das Maßnahmenpaket Wirkung zeigt. Es sei allerdings nur ein erster Schritt. „Es war und ist unser Ziel, die Zahl der Zuwächse drastisch zu reduzieren und wo immer es geht neue Infektionen zu verhindern.“, erklärt Anschober, damit man das Gesundheitssystem so lange wie möglich entlasten könne.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…