Berliner Senat berät über Corona-Regeln: Keine Erleichterungen in Aussicht

Am Dienstag berät der Berliner Senat unter anderem über die Umsetzung der neuen Coronaregeln. Aus sicht des Dehoga gibt es wohl keine Hoffnung auf Lockerungen.
August 17, 2021 | Fotos: beigestellt

Die Testpflicht soll in Deutschland nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern ausgeweitet werden. Ab Ende August soll der Zutritt zu Gastronomie und Hotels, aber auch zu Kliniken, Pflegeheimen, Fitnesstudios oder Schwimmbädern nur mehr mit einem 3G-Nachweis über Impfung, Genesung oder einen negativen Coronatest möglich sein. Außerdem sollen Tests ab 11. Oktober für Ungeimpfte kostenpflichtig werden.

Der Berliner Senat berät am Dienstag über die Umsetzung der Beschlüsse in der Hauptstadt.

brandenburger-tor-bei-nacht-berlin-deutschland
Für Länder gibt es die Möglichkeit, von den bundesweiten Corona-Regeln abzuweichen, solange die Inzidenz stabil unter 35 liegt. Für Berlin ist das derzeit nicht der Fall

Die Testpflicht soll in Deutschland nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern ausgeweitet werden. Ab Ende August soll der Zutritt zu Gastronomie und Hotels, aber auch zu Kliniken, Pflegeheimen, Fitnesstudios oder Schwimmbädern nur mehr mit einem 3G-Nachweis über Impfung, Genesung oder einen negativen Coronatest möglich sein. Außerdem sollen Tests ab 11. Oktober für Ungeimpfte kostenpflichtig werden.

Der Berliner Senat berät am Dienstag über die Umsetzung der Beschlüsse in der Hauptstadt.

brandenburger-tor-bei-nacht-berlin-deutschland
Für Länder gibt es die Möglichkeit, von den bundesweiten Corona-Regeln abzuweichen, solange die Inzidenz stabil unter 35 liegt. Für Berlin ist das derzeit nicht der Fall

Nach einem Treffen mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Berlin und Verträtern des Senats am Montag teilte der Dehoga mit, es sei offen und konstruktiv, aber auch ernüchternd verlaufen: „Es wird keine Erleichterung für die Branche geben“, so Hauptgeschäftsführer Thomas Lengfelder.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten beschlossen, dass ab 23. August zu bestimmten Einrichtungen und Freizeitangeboten nur Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete Zutritt haben. Das soll in Kliniken, Pflegeheimen, Fitnessstudios, Schwimmbädern, bei Friseuren, in Hotels, in Innenräumen von Restaurants oder bei Veranstaltungen der Fall sein.

Die in dem Beschluss eingeräumte Möglichkeit von Abweichungen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in einer Region stabil unter 35 liegt, greift in Berlin vorerst nicht: Am Dienstag lag die Inzidenz bei 66.

Zu den weiteren Themen des Senats zählt am Dienstag auch die dramatische Lage in Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…