Deutscher 500-Millionen-Euro-Fonds soll in Stadthotels investieren

Die H2i Asset Management legt einen geschlossenen Hotelimmobilien-Fonds mit einem Volumen von 500 Millionen Euro auf.
Dezember 20, 2022 | Fotos: Shutterstock

Hinter dem sperrigen Namen „Hospitality Transformation Fund 1“ verbirgt sich nicht wenig Kohle. Das Zielvolumen des Hotelimmobilien-Fonds, den die H2i Asset Management auflegt, ist nämlich 500 Millionen Euro. Damit soll in betreiberfreie Stadthotels investiert werden. Die Gorgeous Smiling Hotels (GSH) werden exklusiver Betriebspartner.

shutterstock_378101848-scaled
Betreiberfreie Hotels in innerstädtischer Top-Lage stehen im Fokus des „HTF“ Millionenfonds

Hinter dem sperrigen Namen „Hospitality Transformation Fund 1“ verbirgt sich nicht wenig Kohle. Das Zielvolumen des Hotelimmobilien-Fonds, den die H2i Asset Management auflegt, ist nämlich 500 Millionen Euro. Damit soll in betreiberfreie Stadthotels investiert werden. Die Gorgeous Smiling Hotels (GSH) werden exklusiver Betriebspartner.

shutterstock_378101848-scaled
Betreiberfreie Hotels in innerstädtischer Top-Lage stehen im Fokus des „HTF“ Millionenfonds

Der H2i „Hospitality Transformation Fund 1“ (HTF) soll mindestens sieben Jahre laufen und richtet sich an professionelle und institutionelle Investoren. Das Zielvolumen beträgt 500 Mio. Euro. Im Fokus stehen Hotelimmobilien mit einem Investitionsvolumen von zehn bis 15 Millionen Euro. Diese werden unter einer einheitlichen Marke und einem einheitlichen Management betrieben. Dies soll die Wertsteigerungspotenziale durch Neupositionierungen, Digitalisierung und ESG-konforme Sanierungen heben. Ein zentraler Baustein der Strategie soll die nachhaltige Nutzung der Immobilie sein. Entwicklungsmöglichkeiten werden hierbei bereits beim Ankauf identifiziert und von beiden Partnern umgesetzt.

Hotelsektor im Wandel

Die Gorgeous Smiling Hotels GmbH (GSH) übernimmt als strategischer Partner den Betrieb aller akquirierten Hotels und agiert als Manager der Hotel-Betriebsgesellschaft. Die Engel & Völkers Hotel Consulting GmbH (EVHC) hatte im Vorfeld im Auftrag von H2i eine strukturierte Betreibersuche durchgeführt. EVHC unterstützt H2i auch beim Fondsaufbau und der weiteren Objektakquise.

„Der Hotelsektor ist im Wandel. Der Fokus unseres Fonds liegt auf Individualhotels, die vor ähnlichen strukturellen Herausforderungen stehen. Dazu gehören die Themen Instandhaltung, Digitalisierung, Energiekosten oder Nachfolgeproblematiken. Durch unseren Hintergrund als Familienunternehmen verstehen wir die Nöte der Eigentümer, die durch Corona gebeutelt wurden und nun vor neuen Herausforderungen stehen“, sagt Tilman Hickl, Geschäftsführender Gesellschafter bei H2i. Die Engel & Völkers Hotel Consulting GmbH habe bereits heute die ersten Objekte in der Pipeline.

Werde jetzt Member.
100% kostenlos.

Als Member kannst Du alle unsere Artikel kostenlos lesen und noch vieles mehr.
Melde dich jetzt mit wenigen Klicks an.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Artikel.
  • Du kannst jede Ausgabe unseres einzigartigen Magazin als E-Paper lesen. Vollkommen kostenlos.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Videos und Masterclasses.
  • Du erhältst 50% Rabatt auf Rolling Pin.Convention Tickets.
  • Du erfährst vor allen Anderen die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie.
  • Deine Rolling Pin-Membership ist vollkommen kostenlos.
Alle Vorteile
Login für bestehende Member

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…