Energiekrise: Tim Mälzer fordert Unterstützung für die Gastro

Starkoch Tim Mälzer spricht Tacheles über die Probleme der Gastronomie. Von der Regierung erhofft er sich eine Strompreisdeckelung.
September 28, 2022 | Fotos: Moving Stills

Vierfache Strompreise

Die Gastronomie und Hotellerie trifft in Sachen Energiepreise auf große Herausforderungen. Ein Liedchen davon singen kann Fernsehkoch und Star-Gastronom Tim Mälzer: Für sein Restaurant Bullerei im Schanzenviertel haben sich die Strompreise laut eigenen Angaben vervierfacht, erzählte er der dpa in Hamburg.

Vierfache Strompreise

Die Gastronomie und Hotellerie trifft in Sachen Energiepreise auf große Herausforderungen. Ein Liedchen davon singen kann Fernsehkoch und Star-Gastronom Tim Mälzer: Für sein Restaurant Bullerei im Schanzenviertel haben sich die Strompreise laut eigenen Angaben vervierfacht, erzählte er der dpa in Hamburg.

Solche Energiepreisexplosionen sind gerade im verarbeitenden Gewerbe und in der Gastronomie nicht so einfach wegzustecken – zumal bei den größten Stromfressern, etwa Lüftung und Kühlung, nicht gespart werden kann. „Sicherlich kann ich mein Licht im Klo ausmachen, aber grundsätzlich hab ich nicht so viel Einsparpotenzial“, bringt es Mälzer auf den Punkt.

rpcon_Berlin_Tim_Maelzer-2-scaled-e1664355997569
Tim Mälzer auf der Rolling Pin.Convention Germany 2022

Noch bin ich bockig.
Tim Mälzer will die Preise in der Bullerei (noch) nicht erhöhen

Darum wünsche sich der Hamburger Koch, dass „die Regierung deutlich machen würde, dass sie hilft, wenn wir aufgrund der aktuellen Veränderung vor wirtschaftlichen Herausforderungen stehen, die an die Existenz gehen.

„So könnten die Strompreise – wenn diese ein maßgeblicher Anteil werden – gedeckelt und beispielsweise 75 Prozent der steigenden Energiekosten übernommen werden.“ Auch bei Umsatzsteuer oder anderen Fixkosten könne entgegengewirkt werden, schlägt der Gastronom vor.

Bullerei nicht in Gefahr

Seine eigenen Restaurants werden durchkommen, wie auch in der Covid-Krise, zeigte sich Mälzer zuversichtlich. Er wies aber darauf hin, dass andere Restaurants oder Bäckereien durch die aktuellen Veränderungen existenzbedroht seien.

Viele Hotels und Gastronomiebetriebe erhöhten ihre Preise bereits in Reaktion auf die Energiepreis-Steigerung. Die Preise in der Bullerei sollen aber vorerst gleich bleiben: „Nein, ich weigere mich. Aber es ist ein Noch. Noch bin ich bockig. Ich sitze das jetzt aus, bis ich weiß und bewerten kann, wie hart uns die Veränderungen wirklich treffen werden“, so Mälzer.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…