Fachkräftemangel und Pandemie: Insolvenz einer Institution

Die Hambacher Schloss Betriebs-GmbH in Deutschland musste Insolvenz anmelden. Als Gründe werden Corona-Ausfälle und fehlende Fachkräfte angeführt. Der Betrieb soll aber vorerst aufrecht erhalten bleiben.
Juli 25, 2022 | Text: Johannes Stühlinger | Fotos: picture alliance / ZB/euroluftbild.de | euroluftbild.de/Martin Bildstein & Lieser Rechtsanwälte

Jeder, der das Hambacher Schloss einmal besucht hat weiß, welche enorme Bedeutung es für die Geburt der Demokratie in Deutschland hat. Und selbstverständlich ist die Betriebsgesellschaft für die Besucher und Gäste wichtig, die über das gesamte Jahr dorthin kommen. Ich werde jetzt alle Optionen prüfen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um eine Sanierung der Hambacher Schloss Betriebs-GmbH zu ermöglichen.“

Das sind bedeutungsschwangere Worte – zumal sie von Rechtsanwalt Jens Lieser, seines Zeichens Insolvenzverwalter, stammen. Der traurige Grund liegt auf der Hand: Die Hambacher Schloss Betriebs-GmbH, die das Catering und das Restaurant betreibt, sowie die Veranstaltungen vor Ort organisiert, hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das Hambacher Schloss selbst, das der Stiftung Hambacher Schloss gehört und in Deutschland nahe Neustadt an der Weinstraße liegt, ist jedoch nicht insolvent.

Betrieb der Hambacher Schloss Betriebs-GmbH bleibt vorerst aufrecht

Die Hambacher Schloss Betriebs-GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der ebenfalls insolventen Schloss Engers Betriebs-GmbH in Neuwied. In Folge der Insolvenz des Mutterunternehmens musste die Hambacher Schloss Betriebs-GmbH am 20.07.22 beim Amtsgericht Neuwied ebenso einen Insolvenzantrag stellen.

Jens Lieser
Rechtsanwalt Jens Lieser sondiert gerade die Lage.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Neuwied am 21.07.2022 eben Rechtsanwalt Jens Lieser von Lieser Rechtsanwälte aus Koblenz bestellt, der ebenso das Insolvenzverfahren der Schloss Engers Betriebs-GmbH betreut. Derzeit verschafft sich Rechtsanwalt Lieser und sein Team ein umfassendes Bild über die wirtschaftliche Lage vor Ort.

Die Corona-Pandemie hat der Hambacher Schloss Betriebs-GmbH über die vergangenen Jahre Probleme bereitet, da zahlreiche Veranstaltungen und Tagungen coronabedingt ausfallen mussten.

Die Insolvenz hat zunächst keine unmittelbaren Folgen für die Hambacher Schloss Betriebs-GmbH. Der Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt, heißt es vorerst. Das Schloss mit seinen Veranstaltungs- und Tagungsräumen sowie das Restaurant bleiben für Gäste und Besucher wie gewohnt geöffnet. „Bis Ende September 2022 sollen alle sonstigen Veranstaltungen und Kulturevents stattfinden“, sagt Jens Lieser weiter.

Und auch für die Beschäftigten scheint ein Szenario in Sicht, das zumindest eine Neuorientierung ermöglichen sollte. So sind die Löhne und Gehälter der 21 Mitarbeiter sind durch das Insolvenzgeld über drei Monate von Juli bis Ende September 2022 gesichert, betont der Rechtsanwalt. Entsprechende Schritte hat der vorläufige Insolvenzverwalter bereits bei der Bundesagentur für Arbeit eingeleitet. Jens Lieser wird jedenfalls in den kommenden Wochen Gespräche mit allen Beteiligten wie Gläubigern, Banken und potentiellen Interessenten führen.

Die Pandemie und der Fachkräftemangel als Gründe

Als Grund für den wirtschaftlichen Niedergang macht man die Pandemie und den damit einhergehenden Fachkräftemangel verantwortlich. So heißt es offiziell: „Wie alle Tagungs- und Eventveranstalter sowie die Gastronomietriebe hat die Hambacher Schloss Betriebs-GmbH seit der Corona-Pandemie schwere Jahre hinter sich. Die Corona-Pandemie hat der Hambacher Schloss Betriebs-GmbH über die vergangenen Jahre Probleme bereitet, da zahlreiche Veranstaltungen und Tagungen coronabedingt ausfallen mussten.

Zudem leidet das Unternehmen unter dem Fachkräftemangel in der Event- und Gastronomiebranche. Sehr viele Fachkräfte haben sich während der Corona-Pandemie beruflich umorientiert. Sie fehlen nun der Branche und können nur schwer neu besetzt werden. Als dann auch noch die Muttergesellschaft in Neuwied im Juli 2022 einen Insolvenzantrag stellen musste, war die Folgeinsolvenz im Hambacher Schloss vorprogrammiert.

 

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…