Österreichische Regierung verhängt Einreisebeschränkungen für vier Länder

Um die Verbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus einzudämmen, werden die Einreiseregeln in Österreich weiter verschärft. Vier Länder werden auf die Liste der Virusvariantengebiete gesetzt.
Dezember 23, 2021

Seit Montag gelten strengere Einreisevorschriften nach Österreich. Nur Reisende, die dreifach geimpft sind, dürfen ohne zusätzlichen PCR-Test einreisen. Alle anderen müssen nach der Einreise in eine verpflichtete Quarantäne. Ausnahmen gibt es für Pendler, Kinder und Schwangere.

Nach dem gestrigen Krisengipfel mit dem Expertengremium „Gecko“ wurden zusätzlich vier Herkunftsländer zahlreicher Wintertouristen auf die Liste der Virusvariantengebiete gesetzt. Aus Großbritannien, Norwegen, Dänemark und die Niederlande ist die Einreise demnach ab 25. Dezember nur mehr mit anschließender zehntägiger Quarantäne möglich. Ausgenommen sind hier dreifach Geimpfte mit gültigem PCR-Test.

Auch für die heimische Gastronomie gibt es zusätzliche Einschränkungen. Ab dem 27. Dezember wird die Sperrstunde auf 22 Uhr vorverlegt – mehr dazu hier.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…