Oktoberfest soll nicht im Hochsommer stattfinden

Die Debatte um ein Hochsommer-Oktoberfest ist mit einem Machtwort des Wiesn-Chefs beendet. Ungeimpfte sollen nicht teilnehmen dürfen.
Jänner 12, 2022 | Fotos: Shutterstock

Seit einiger Zeit hängt der Vorschlag im Raum, das Münchner Oktoberfest coronabedingt vorzuverlegen, um die niedrigeren Infektionszahlen der Sommermonate auszunutzen.

Nachdem das Volksfest zweimal infolge abgesagt werden musste, soll es 2022 endlich wieder stattfinden – laut Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner aber frühestens im Spätsommer. „Im Juli wird es kein Oktoberfest geben. Das kann ich sicher sagen“, versicherte er der Bild-Zeitung. „Ende August, Anfang September, das kann ich mir noch vorstellen. Voraussetzung dafür ist aber auch, dass unsere Partner, wie etwa die Polizei, das hinkriegen.“

Seit einiger Zeit hängt der Vorschlag im Raum, das Münchner Oktoberfest coronabedingt vorzuverlegen, um die niedrigeren Infektionszahlen der Sommermonate auszunutzen.

Nachdem das Volksfest zweimal infolge abgesagt werden musste, soll es 2022 endlich wieder stattfinden – laut Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner aber frühestens im Spätsommer. „Im Juli wird es kein Oktoberfest geben. Das kann ich sicher sagen“, versicherte er der Bild-Zeitung. „Ende August, Anfang September, das kann ich mir noch vorstellen. Voraussetzung dafür ist aber auch, dass unsere Partner, wie etwa die Polizei, das hinkriegen.“

Von der Polizeigewerkschaft wird die mögliche Vorverlegung indes stark kritisiert. Der Grund: Der August sei der einzige Monat, in dem tausende Polizisten Urlaub nehmen könnten. Die Stadt soll laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunk nun trotzdem eine Vorverlegung prüfen.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hatte vorgeschlagen, „Feste mit größeren Menschenansammlungen mehr in den Sommer zu verlegen.“ Im Sommer sei die Corona-Lage deutlich entspannter.

304155259-oktoberfest-muenchen-wiesn-2017-unterkunft-stadtviertel-stadtteil-X1DHAIVIbea
„Das Gesamtkunstwerk Oktoberfest gibt es entweder ganz – oder gar nicht“, so Wiesn-Chef Baumgärtner

Kein Oktoberfest für Ungeimpfte

Ungeimfpte werden beim Oktoberfest voraussichtlich draußen bleiben müssen. Baumgärtner könne sich keine Wiesn für Ungeimpfte vorstellen. „2G würde funktionieren. 2G plus ist nicht machbar. Wir müssen mehr Kontrollstellen haben und schnell sein. Das bedeutet Kontrolle von Bändern oder QR-Codes. Aber nicht nur am Eingang, wir müssen die Kontrollen auch vorverlegen. Das ist ja digital auch alles möglich. Da müssen wir Angebote schaffen.“

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…