Rückruf wegen explosiver Weine: Diese Flaschen sollte man nicht öffnen

Bei zwei Weinen besteht wegen Nachgärung das Risiko, dass die Flaschen bersten. Der Hersteller startete deshalb einen großen Rückruf.
Jänner 4, 2023 | Fotos: Shutterstock, Weingut Rieger

Weinliebhaber aufgepasst! In Deutschland wurde ein Wein-Rückruf gestartet. Der Grund ist eine Gefahr, die von zwei entalkoholisierten Flaschen des Weinguts Rieger ausgeht. Genauer gesagt kann es bei den betroffenen Produkten dazu kommen, dass die Flaschen explodieren. Das „Bombage“ genannte Phänomen kann auftreten, wenn das Getränk in der Flasche nachgärt und sich dadurch ein Überdruck aufbaut. Das Weingut Rieger hat bei Kontrollen bei „einzelnen wenigen Flaschen“, wie es in einem Statement heißt, alkoholische Nachgärung festgestellt.

shutterstock_1066541267_wine-bottle
Vorsicht geboten! Unter gewissen Umständen könnten Weinflaschen explodieren

Welche Weine sind betroffen?

Weinliebhaber aufgepasst! In Deutschland wurde ein Wein-Rückruf gestartet. Der Grund ist eine Gefahr, die von zwei entalkoholisierten Flaschen des Weinguts Rieger ausgeht. Genauer gesagt kann es bei den betroffenen Produkten dazu kommen, dass die Flaschen explodieren. Das „Bombage“ genannte Phänomen kann auftreten, wenn das Getränk in der Flasche nachgärt und sich dadurch ein Überdruck aufbaut. Das Weingut Rieger hat bei Kontrollen bei „einzelnen wenigen Flaschen“, wie es in einem Statement heißt, alkoholische Nachgärung festgestellt.

shutterstock_1066541267_wine-bottle
Vorsicht geboten! Unter gewissen Umständen könnten Weinflaschen explodieren

Welche Weine sind betroffen?

Wie das Portal „Produktrückrufe“ mitteilt, sind zwei entalkoholisierte Weine von Rieger aus Buggingen vom Rückruf betroffen. In den Flaschen „Zero Rot“ und „Zero Weiss“, beide mit Losnummer 11-22, wurde bei einer Eigenkontrolle Nachgärung festgestellt. Der Hersteller weist auf Auffälligkeiten hin, die einen Druckaufbau in der Flasche bedeuten könnten: Hefeablagerungen am Flaschenboden, schlierenartige Trübstoffe in der Flasche und eine deutliche CO2-Bildung.

rieger-weine
Diese beiden Weine könnten betroffen sein

Kunden, die eine der beiden Weine gekauft haben, sollen sich bei Hersteller in Verbindung setzen, das Produkt retournieren oder nach Rücksprache entsorgen. Der Kaufpreis werde zurückerstattet.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Wein wegen Bombagegefahr aus dem Verkauf gezogen wird. Im Dezember 2021 etwa war ein deutscher Winzer-Glühwein betroffen, nachdem bei ihm Heferückstände gefunden wurden.

Werde jetzt Member.
100% kostenlos.

Als Member kannst Du alle unsere Artikel kostenlos lesen und noch vieles mehr.
Melde dich jetzt mit wenigen Klicks an.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Artikel.
  • Du kannst jede Ausgabe unseres einzigartigen Magazin als E-Paper lesen. Vollkommen kostenlos.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Videos und Masterclasses.
  • Du erhältst 50% Rabatt auf Rolling Pin.Convention Tickets.
  • Du erfährst vor allen Anderen die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie.
  • Deine Rolling Pin-Membership ist vollkommen kostenlos.
Alle Vorteile
Login für bestehende Member

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…