Test Rezept

März 3, 2018
Kochdauer:
60 min
Menge:
1 Person

Zutaten

Zutaten

Pasta
  • 360 g frische hausgemachte Hartweizen-Spaghetti ohne Ei, ersatzweise getrocknete hochwertige Spaghetti
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Knoblauchzehe, geschält
  • 1/2 frische Chilischote, geputzt
  • 100 g heiße Gemüsebrühe
  • 8 gehäufte EL Zitrus-Pesto (siehe Teilrezept)
Zitrus-Pesto
  • 1/2 Zwiebel, fein geschnitten
  • 60 g frisches Zitronengras, fein geschnitten
  • 60 g kaltgepresstes Olivenöl
  • 500 g Kartoffeln, geschält und fein geschnitten
  • 300 g Gemüsebrühe
  • 20 g frischer Ingwer, fein gehackt
  • 30 g frische Blattpetersilie
  • je 20 g frische Minze, Zitronenmelisse, Zitronenthymian und Majoran
  • 50 g frische junge Spinatblätter
  • 10 g frisch gepresster Zitronensaft
  • Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • Salz

Zubereitung

Zubereitung

Kochdauer:
60 min
Menge:
1 Person

 

csm_rp238_hangar-7_header3_56cb8b4523

Pasta

Die Pasta in reichlich Salzwasser kochen. Gleichzeitig in einer Pfanne das Olivenöl mit dem Knoblauch und der Chilischote erhitzen und aromatisieren. Nach 2/3 der Kochzeit die Spaghetti abgießen und tropfnass in die Pfanne gleiten lassen. Die Gemüsebrühe zugeben und alles zusammen gut durchschwenken und fertig garen. Zum Schluss das Citrus-Pesto zugeben und durchschwenken, aber nicht mehr erhitzen.

Zitrus-Pesto

Die Zwiebel zusammen mit 20 g Zitronengras in 1 EL Olivenöl farblos anschwitzen. Die Kartoffeln zugeben und leicht bräunen. Dann mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. Die Temperatur reduzieren und alles zusammen weich köcheln. Währenddessen den Ingwer, das restliche Zitronengras (40 g) und die Kräuter in einem Presskolben-Entsafter entsaften. Die garen Kartoffeln zusammen mit dem gepressten Kräutersaft, dem restlichen Olivenöl, dem Zitronensaft und dem Zitronenabrieb mixen. Das Zitrus-Pesto zum Schluss mit Salz abschmecken.

Maurische Taratata Sauce

Die Thunfisch-Bottarga fein reiben. Das Mandel- und Pinienkernmehl, die Petersilienblätter und den fein gehackten Ingwer zugeben. Die fein geriebene Zitronen- und Orangenschale, sowie den Zitronen- und Orangensaft zugeben. Dann den Rotweinessig, den Zucker, den Zimt, die Gewürznelken, das Olivenöl und das Wasser zugeben. Alles zusammen zu einer Sauce verrühren und mit Chilipulver abschmecken.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…