Mit Qualität durchs Leben

Das Ziel von Sodexo ist es, Lebensqualität und Karrieremöglichkeiten für seine Mitarbeiter zu schaffen. Wie etwa durch die Kochschule École Culinaire, die von Sodexo und Otto Koch gegründet wurde.
Oktober 7, 2015 | Fotos: beisgestellt

Kochschule École Culinaire

Die Lebensqualität eines Menschen beschreibt doch meist die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben, seinem Lebensumfeld und Lebensstandard. Eine hohe Lebensqualität bedeutet also gar nicht ein Leben im Luxus, sondern kann durch ganz unterschiedliche Umstände erreicht werden. Sodexo glaubt daran, dass persönliche Zufriedenheit ein entscheidender Erfolgsfaktor der Zukunft ist. Dass man gute Mitarbeiter und damit zufriedene Kunden nur dadurch gewinnt, sie zu ermutigen, sie zu unterstützen und in ihr Potenzial zu investieren. Seit knapp 50 Jahren konnte man dabei eine beispiellose Expertise entwickeln, unterstützt von 420.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 80 Ländern weltweit. Sodexo versorgt täglich weltweit 75 Millionen Menschen in 80 Ländern. Bei Sodexo steht dabei immer der Mensch im Mittelpunkt und damit ist alles, was das Unternehmen tut, auch auf das Wohlbefinden der Kunden und Mitarbeiter ausgelegt.
Das Sodexo-Team genießt attraktive Karrieremöglichkeiten – auch im gas-tronomischen Bereich –, wird individuell nach Zielen und Potenzialen gefördert und auch aktiv bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt. Allein 2014 wurden weltweit 5,1 Millionen Stunden Weiterbildung im Unternehmen wahrgenommen. So auch in der École Culinaire, die von Otto Koch und Sodexo gegründet wurde.Bereits seit dem Jahr 2000 versammelt er nur die besten Köche und Trainer unter dem Dach der École Culinaire. Hier hat man nämlich schon vor Jahren erkannt, dass die Gastronomie vor einer riesigen Herausforderung steht, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu halten, um die versprochene Qualität der gastronomischen Dienstleistungen gegenüber den Kunden und Gästen zu erfüllen. Deshalb trainieren in der École Culinaire anerkannte Spitzenköche jährlich talentierte Köche von Sodexo.
Zudem sind auch Küchenchefs der Mitgliedsbetriebe des Service Bunds und von Robinson Club mit dabei. Aber auch Interessenten außerhalb dieser Unternehmen sind herzlich willkommen. Ein Höchstmaß an Leistung ist nämlich nur durch besonderes Know-how und außergewöhnliche Motivation möglich. Aus diesem Antrieb heraus machen hochdekorierte Köche und Trainer kein Geheimnis aus ihrem Wissen. Sie geben es in der École Culinaire ganz einfach weiter. Das fördert Produktivität, Identifikation und Initiative der Nachwuchstalente. Und führt zu höheren Ansprüchen an die eigene Leistungsbereitschaft. Das Potenzial der Teilnehmer wird erkannt und genutzt, was sich wiederum positiv auf die Qualität der Sodexo-Dienstleistungen auswirkt. Seit 2015 gibt es neben der École Culinaire Classic, welche auf Küchenleiter, Sous Chefs mit Führungsverantwortung und Betriebsleiter zugeschnitten ist, auch neu die achttägige École Culinaire Basic, welche für Köche ohne Führungsverantwortung, Quereinsteiger und Nachwuchs geeignet ist.
Das Ergebnis: kreative Kochkunst, die Essen zur kommunikativen Begegnung, Arbeit zum sozialen Happening und das Business zum unvergesslichen Erlebnis werden lässt. In theoretischen und praktischen Workshops werden etwa „Emotion sells sowie Powerbriefing“ (Trainer: Hans-Jürgen Hartauer), „Frontcooking und das Schaffen einer Erlebniswelt für Kunde und Gast“ (Trainer: Bernd Trum), Redekunst im Rampenlicht wie auch Lob- und Kritikkultur, Teambuilding und die Motivation von Mitarbeitern vermittelt. Weitere Trainer sind Bernd Siefert (Weltmeister der Konditoren), Nitaya (die bekannteste Thaiköchin in Deutschland) und Stefan Marquard, der den Teilnehmer rund um das Thema Fleisch professionell und zeitgemäß großartiges Wissen weitergibt. Auch Heiko Antoniewicz begeistert die Teilnehmer mit seinem Workshop „Moderne Küche“. Otto Geisel, das Urgestein bei Slowfood in Deutschland und Kenner für Lebensmittelqualität und Top-Bio-Produkte, und Andreas Lippmann (Bio-Fisch) untermauern die Themen Bewusstsein, Achtsamkeit und Nachhaltigkeit auf dem Gebiet der Lebensmittel – die sowohl für Otto Koch als auch für Sodexo einen hohen Stellenwert haben. Auch die Gourmetküche kommt nicht zu kurz: So kocht Bobby Bräuer (Esszimmer München, 2 Sterne) mit den Teilnehmern viele neue Rezepte rund um das Thema Fisch.
Als Abschlussarbeiten stehen zum einen die Umsetzung des Themas „Aha-Effekt – wie nehmen wir unsere Gäste mit, wie können wir nicht nur kulinarisch begeistern“ auf dem Lehrplan. Zum anderen werden die Teilnehmer in zwei Teams nach „reellen“ Gault-Millau-Richtlinien für das eigene Gourmetgericht bewertet. So ermöglicht Sodexo, ganz dem eigenen Quality-of-Life-Ansatz folgend, Talenten die permanente persönliche Weiterentwicklung.
Denn die École Culinaire bietet den Teilnehmern nicht nur eine rein fachliche Weiterbildung, sondern sie werden auch menschlich vorangebracht und ihre Passion für den Beruf gestärkt. Das Ergebnis sind motivierte Mitarbeiter, die stolz auf die bei der École Culinaire erarbeiteten Ergebnisse sind und das erlernte Wissen bei der täglichen Arbeit direkt in die Praxis umsetzen können.

Sodexo & École Culinaire

www.sodexo.de

www.sodexo.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…