Keine unnötigen Umsatzverluste, dank smartem Parkplatz-Management!

Gut geführte Parkplätze sorgen für weniger Falschparker. Emil Strobl verrät, welche positiven Auswirkungen das auf Hotellerie und Gastronomie hat.
September 8, 2022 | Fotos: Smart Parking Germany

Emil Strobl war unter anderem 13 Jahre bei METRO für die Expansion ins Ausland – vor allem Kenia, Iran und Myanmar – zuständig. Anschließend wechselte der 42-Jährige in die Parkraumbranche, wo er bei Safe-Place (Deutschland) GmbH als COO für die Kontrolle von Parkplätzen zuständig war. Derzeit ist Strobl als Geschäftsführer von Smart Parking Germany tätig.

rp268-et-smart-parking-1
Deine Parkplätze nur für deine Gäste, für dich ohne Kosten und ohne Zeitaufwand.

Was kann man sich unter Smart Parking Germany vorstellen?
Strobl: Viele wissen, wie frustrierend es ist, einen Parkplatz für das Auto zu finden. Oder als Restaurant­inhaber, wenn die eigenen Kunden ihr Auto nicht abstellen können. Das ist nicht nur nervig, sondern bedeutet für Geschäftsleute auch immer Umsatzverlust. Schließlich mieten oder kaufen sie die Fläche, um diese ihrer Kundschaft zur Verfügung zu stellen. Wie geht man am besten gegen Falschparker vor? Wir bei Smart Parking bieten als Dienstleistungsunternehmen ein breit gefächertes Parkplatz-Management, bei dem wir helfen, Ordnung zu schaffen, vorhandene Kapazitäten besser zu nutzen und auch Prozessoptimierungen für Betriebe, auch jene in der Gastronomie, zu schaffen. Wir helfen zudem ungenutzte Flächen zu vertreiben, um so zusätzlichen Umsatz, etwa außerhalb der Öffnungszeiten, zu generieren.

rp268-et-smart-parking-2

Wie sollen diese Optimierungen genau aussehen?
Strobl: Wir bieten eine Kombination aus modernster Hardware, einschließlich der Infrarot-Kameratechnologie für eine Kennzeichenerfassung, Ticket­automaten und auch Fahrzeug­erkennungssensoren. Parkplatzbetreiber haben stets die Kontrolle darüber, wer, wann und wie lange auf dem Parkplatz steht. Unsere Systeme weisen eine sehr hohe Genauigkeit auf und als börsennotierter und internationaler Konzern stehen uns auch beim Datenschutz weitreichende Ressourcen zur Verfügung.

Stichwort: Gamechanger. Könnt ihr die Gastro- & Hotelleriebranche nachhaltig verändern?
Strobl: Ja. Vor allem, wenn es um Prozessoptimierungen geht, gibt es viel Potenzial. Hotellerie und Gastro können dank genauer Kennzeichenerkennung die Ankunft ihrer Gäste und weitere Vorgehensweisen besser planen. Das führt zu optimierten Abläufen und auch zur Umsatzsteigerung innerhalb der Betriebe. Gutes Beispiel System-Gastronomie: Bei einer Abholung erst nach Ankunft des Fahrzeuges mit dem Kochen anfangen, sodass weniger Foodwaste anfällt. Wir bieten ein Gesamtpaket. Nicht nur die Parkraumkontrolle, wie es andere Mitbewerber auf dem Markt tun. Nein, wir setzen es uns zum Ziel, Prozesse und Abläufe langfristig zu optimieren.  Da wir über die Grenzen hinaus tätig sind, wollen wir unser internationales Know-how nutzen, um dieses auch zu erreichen.

Welche Kosten kommen auf Kunden zu?
Strobl: Unsere Grundidee ist es, unsere Technologie Kunden kostenlos anzubieten. Sprich: Kameras, Sensoren, Kunden-Tablets und Schilder werden ohne Kosten angebracht und eingestellt. Vertragsstrafen aufgrund von Falschparken fließen in unser Unternehmen. Nach der Coronazeit könnte smartes Parkmanagment also vielen Betrieben weiterhelfen!

Smart Parking
Germany GmbH Emil Strobl
emil.strobl@smartparking.com
www.smartparking.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…