24 Stunden, 200 Gänge

Das größte und längste Tasting Menü der Welt findet im September in London statt.
August 27, 2015 | Fotos: 200 Club
H_longest_diner
Alle 7 Minuten und 14 Sekunden wird ein Gang serviert und das 24 Stunden lang. Das ist die Idee keiner der Starkoch-Legenden, sondern kommt von Willy Wonkas Bompas and Parr, der schon die St Paul’s Cathedral aus Jelly gestaltete und ein Feuerwerk mit Geschmack zu New Year’s Eve abschoss. Im 200 Club in The Factory in Bermondsey heißt es am 3. und 4. September ab 8 Uhr morgens für einen einzigen Tag: 200 Gänge in 24 Stunden für den unglaublichen Preis von umgerechnet für 2700 Euro.
24 Stunden essen ohne Schlaf, das klingt nach einem heftigen Experiment. Wem das zu viel ist, der kann für ab knapp 70 Euro für einen zweistündigen Dining Slot Tickets kaufen. Für diesen Marathon sind acht Küchenchefs verantwortlich. Das Menü ist nach einem Farbschema entwickelt, das wiederum in zehn Mahlzeiten mit je zwanzig Mini-Gängen serviert wird. Themen dafür sind Yellow Breakfast, White Elevenses, Green Lunch, Blue Afternoon Snack, Purple Five O’Clock Tiffin, Pink Dinner, Brown Blackout und Multicolour Final Countdown. Bleibt nur zu hoffen, dass die Teilnehmer des Ultra-Dinners bei so einer Challenge nicht platzen.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…