Elon Musks Bruder fighted gegen die Lebensmittelindustrie

Da die Amerikaner zu übergewichtig sind und zu wenig gesunde Lebensmittel essen will Elon Musks Bruder jetzt die Food-Branche aufräumen.
Juni 29, 2017 | Fotos: The Kitchen

Die Unternehmen Tesla oder SpaceX von Visionär Elon Musk sind weltbekannt. Doch auch sein Bruder Kimbal Musk gibt richtig Gas. Gemeinsam bauten sie bereits vor 23 Jahren ein Internetunternehmen auf, das sie für 307 Millionen US-Dollar veräußerten. Und jetzt hat der smarte Vordenker ein noch ambitionierteres Ziel: er sagt der amerikanischen Lebensmittelindustrie den Kampf an.

Kimbal Musk, The Kitchen

Die Amerikaner haben Probleme – essenstechnisch. Mehr als ein Drittel der Landesbevölkerung gilt als übergewichtig, weniger als ein Viertel isst die täglich empfohlene Menge an Obst und Gemüse. Musk möchte das Essverhalten der Amerikaner jetzt verbessern, indem er gesunde und erschwingliche Lokale im ganzen Land anbietet.

Mit der bereits 2004 gegründeten Restaurantkette The Kitchen, die Essen für etwas gehobenere Preise anbietet. Und mit Gaststätten unter der Marke Next Door, die Mahlzeiten für weniger Geld als Musks andere Kette verkauft. Bis 2020 will der Entrepreneur 50 weitere Filialen eröffnen. Beide Ketten wollen lokal gewonnene Zutaten frisch zubereiten und so dazu beitragen, dass sich Amerikaner besser ernähren.

Und lustigerweise meinte Musk unlängst in einem Interview, das ausgerechnet sein visionärer Bruder, der auf den Mars fliegen will, Bedenken beim Thema Lebensmittel hat: „Er sagte mir, dass es verrückt sei, ins Food-Business einzusteigen. Darauf habe ich nur geantwortet, das es verrückt ist, in das Raumfahrtgeschäft einzusteigen“, sagte Kimbal Musk vor einigen Wochen.

www.thekitchen.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…