Leere Stühle in ganz Deutschland: Bundesweite Protestaktion der Gastronomie

"Für Bars, Restaurants und Cafés ist jede Woche Corona-Krise eine Woche zu viel." - Deutschlands Gastronomie protestiert in fast 80 Städten gleichzeitig.
April 24, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Mit dem Aufstellen Hunderter leerer Stühle an prominenten Orten in deutschen Städten haben Gastronomen am Freitag auf ihre prekäre Lage während der Corona-Krise aufmerksam gemacht.

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Mit dem Aufstellen Hunderter leerer Stühle an prominenten Orten in deutschen Städten haben Gastronomen am Freitag auf ihre prekäre Lage während der Corona-Krise aufmerksam gemacht.

Gastro-Protest quer durch Deutschland

In insgesamt 80 Städten habe sich die Branche an der Aktion beteiligt, teilte der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga auf Facebook mit. Leere Stühle wurden unter anderem in Berlin, Frankfurt und Dresden aufgestellt.

Das Gastgewerbe ist vom Stillstand während der Corona-Krise besonders hart getroffen. Restaurants und Kneipen müssen weiter für unbestimmte Zeit geschlossen bleiben, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. „Jeder Stuhl steht für einen Gastronom“, so die Initiatoren der Aktion.

„Bis die Maßnahmen greifen, werden viele von uns schon auf der Strecke geblieben sei“

Die bereits getätigten politischen Beschlüsse seien zwar „ein großer Schritt nach vorne, für den allen Verantwortlichen Dank gebührt“, erklärt Patrick Rüther, Mitinhaber der Hamburger Betriebe Bullerei und des ÜberQuell.

Jedoch reichten sie nicht aus, um das Gastgewerbe zu retten. Koral Elci von der Kitchen Guerilla meint: „Bis die Maßnahmen greifen, werden viele von uns schon auf der Strecke geblieben sein. Ich befürchte ein Massensterben in der Gastronomie.“

„Wir vermissen einen bundesweiten Fahrplan“

So gehe etwa die Erhöhung des Kurzarbeitergeldes ab Oktober auf 50-Prozent-Basis an den Bedürfnissen der Mitarbeiter*innen vorbei, da diese schon jetzt das Geld dringend benötigten. Auch die vorübergehende Reduzierung der Mehrwertsteuer für Speisen auf 7 Prozent sei grundsätzlich gut und richtig. Eine langfristige Perspektive für die Rückzahlung der in der Krise aufgenommenen Kredite biete sie jedoch nicht.

Zudem blieben dabei Bars und andere getränkelastige Gastronomiebetriebe unberücksichtigt, da die Steuersenkung nicht für alkoholfreie Getränkeumsätze gilt. Auch Veranstaltungsgastronom sowie Kantinenbetreiber*innen blieben außen vor.

Des weiteren gaben die Gastronom zu Bedenken, dass in den nächsten zwölf Monaten – aufgrund richtigerweise geltenden Abstands- und Hygieneregeln – ohnehin mit maximal der Hälfte der Umsätze zu rechnen sei. Miete und andere Fixkosten liefen dabei unverändert weiter.

Außerdem bestehe die Gefahr, dass viele Betriebe ohne Zuschüsse den 1. Juli gar nicht mehr erleben würden. „Wir und unsere Mitarbeiter leben gerade von Tag zu Tag und halten uns bereit für eine Zukunft, die noch in den Sternen steht“, sagt Johannes Riffelmacher vom Salt & Silver. „Wir vermissen einen bundesweiten Fahrplan mit verbindlichen Richtlinien für unsere Branche – damit wir wissen, wann und wie wir mit einer Wiedereröffnung rechnen können.“

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…