Mutiert Disneyland zur neuen Fine-Dining-Destination?

Disneyland katapultiert seine Gastronomie auf ein neues Qualitätslevel: 2018 eröffnen Wolfgang Puck und José Andrés Restaurants im Vergnügungspark in Florida.
Juni 2, 2017 | Fotos: Shutterstock

Disney goes Fine Dining

Völlig egal, ob man junge oder erwachsene Leute befragt, der weltberühmte Vergnügungspark-Konzern Disneyland ist für die einen der wahr gewordene Traum eines ultimativen Fantasielandes, für die anderen ist es schlichtweg eine oberflächliche, touristisch maßlos überfüllte Hölle auf Erden. Eines ist es aber für niemanden: ein Hotspot für Fine Dining. Das könnte sich aber bald ändern.

Mutiert Disneyland zur neuen Fine-Dining-Destination?

Dieser Tage kündigte das Disney-Unternehmen nämlich an, dass die Kochstars Wolfgang Puck und José Andrés jeweils Außenposten ihrer Restaurants in Disneyland eröffnen werden.

Genauer gesagt sind es Outposts von Puck’s Restaurant Wolfgang Puck Bar & Grill sowie Andrés’ Flagship-Restaurant Jaleo, die 2018 in Disney Springs, einer nahegelegenen Außenstelle des Vergnügungsparks in Orlando/Florida, aufmachen sollen.

Der nächste logische Schritt in Richtung „gehobene Gastronomie goes Disneyland“, nachdem unter anderem erst kürzlich eine Zusammenarbeit des Unternehmens mit niemand Geringerem als Ferran Adrià für ein Kinder-Kochbuch erfolgte.

Fährt man zukünftig also nach Disneyland, wenn man in ein Sterne-Restaurant will? Es wird sich noch weisen, ob Disney – im eigenen Interesse – den Sprung in die seriöse Fine-Dining-Szene schafft.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…