Nach acht Jahren aus für silk und mikro

Mario Lohninger wendet sich neuen Projekten zu und beendet die Bed-Restaurant-Ära in Frankfurt.
November 13, 2015

phpmGmRDd

„Bleibt alles anders – So passend drückte es ein bekannter deutscher Sänger vor einigen Jahren aus. Auch im Hause Lohninger dreht sich die Welt mit jedem Tag weiter, Altes weicht und Neues entsteht.” Das die offizielle Meldung auf der hoeren-sehen-schmecken-Site von Mario Lohninger.

Das letzte micro-Gericht hat bereits den Pass verlassen, im silk werden die Betten noch bis zum 28. Juli gedreht, bevor endgültig die Lichter ausgehen.
Bereits seit Längerem munkelt man, dass Lohinger sich neuen Projekten in Amerika stellen möchte, diese könnten nun mit dem Schließen der beiden Restaurants konkret werden. „Ich verabschiede mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge als Küchenchef aus micro und silk und werde meine ganze Aufmerksamkeit nun dem Restaurant Lohninger in der Schweizer Strasse und einem ganz neuen – momentan noch in der „Geburtsphase“ befindlichen Projekt – zuzuwenden.”

Welches Kind Lohninger da zur Welt bringen möchte, wird sich zeigen.

www.hoeren-sehen-schmecken.net

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…