Ana Karime Lopez’ geschmacksvolle Kreationen

Die gebürtige Mexikanerin Ana Karime Lopez aus Gucci Osteria da Massimo Bottura ist unser Chef of the Month. Wie sie sich mit ihrem beeindruckenden Gespür für Ästhetik, Texturen und Aromen in den Sterne-Olymp gekocht hat.
Oktober 7, 2021 | Text: Stephanie Fuchs | Fotos: Gabriele Stabile

Die gebürtige Mexikanerin Ana Karime Lopez ist die erste Frau am Herd der von Drei-Sterne-Koch Massimo Bottura 2018 im Palazzo della Mercanzia in Florenz eröffnete Gucci Osteria.

Ana Karime Lopez
Ana Karime Lopez:  Gucci Osteria da Massimo Bottura Florenz, Italien, 1 Michelin-Stern www.gucciosteria.com

Die gebürtige Mexikanerin Ana Karime Lopez ist die erste Frau am Herd der von Drei-Sterne-Koch Massimo Bottura 2018 im Palazzo della Mercanzia in Florenz eröffnete Gucci Osteria.

Ana Karime Lopez
Ana Karime Lopez:  Gucci Osteria da Massimo Bottura Florenz, Italien, 1 Michelin-Stern www.gucciosteria.com

Dass Bottura der 38-jährigen Ausnahmeköchin seine erste Dependance außerhalb Modenas anvertraute, kommt nicht von ungefähr. Mit 19 zog Lopez nach Paris, um Kunst zu studieren, was sie aber wirklich fesselte, war die hohe Kunst der französischen Pâtisserie. Dann ging alles ganz schnell: Ausbildung in Sevilla, es folgten Stationen bei den Sterneträgern Santi Santamaria, Andoni Luis Aduriz, Enrique Olvera, René Redzepi, Seiji Yamamoto und – fünf Jahre lang – bei Virgilio Martínez Véliz in Lima.

Ana Karime Lopez
Bruno’s scrabble: Abstrakt-expressionistisch wie ein Jackson-Pollock-Gemälde kommt diese farbenprächtige Symphonie aus Gemüse, Ricotta und Pasta daher. Drei leichte, aromatische Saucen aus Mangold, Paprika und gelben Datterino-Tomaten vermählen sich mit einer mollig-seidigen Béchamel über einem offenen, mit Ricotta und Mangold gefüllten Raviolo. Hier geht’s zum Rezept!
Ana Karime Lopez
The Quail Sound: Der Ruf einer Wachtel diente als Inspiration für dieses komplexe Spiel aus Aromen und Texturen. Der edle Vogel wird mit einer Masse aus würziger italienischer Salsiccia und Kalbshirn gefüllt, was ihm eine betörende Saftigkeit, Opulenz und wolkengleiche Textur verleiht. Das Wachtelei mit flüssigem Kern im Kataifi-Nest und mit Scamorza aromatisiertes Kartoffelpüree komplettieren die Liaison aus Himmel und Erde. Mit diesem Rezept können Sie dieses Gericht selbst kreieren.

Während eines Austauschs lernte sie Massimo Botturas Sous-Chef Takahiko Kondo kennen, Lopez heiratete und zog nach Italien. Bottura war vom Kunstsinn, ästhetischen Gespür, Engagement und den handwerklichen Fähigkeiten Lopez’ so beeindruckt, dass er sie kurzerhand zur Küchenchefin in seiner Gucci Osteria beförderte. Mit modernen Techniken kreiert Lopez optisch und geschmacklich hochpräzise, kosmopolitische Gerichte, inspiriert von ihren Reisen, der Welt der Malerei und Bildhauerei, der architektonischen Schönheit Florenz’ und den kulinarischen Traditionen Italiens.

Ana Karime Lopez
Emilia Burger: Massimo Bottura kreierte den „Emilia Burger“ ursprünglich in Kooperation mit Shake Shack für den New York City Marathon, Karime Lopez übernahm den Feinschliff für die Gucci Osteria. Das Burger-Patty aus Chianina-Rindfleisch und Cotechino-Wurst wird mit Parmigiano Reggiano, Salsa Verde mit Petersilie, Anchovis und Kapern sowie Mayonnaise und süßem, dickflüssigem Balsamico-Essig vermählt. Eine schlicht-geniale Umami-Granate.
Ana Karime Lopez
The birth of venus: Botticelli’s berühmtes Gemälde „Die Geburt der Venus“ stand Pate für diese betörend elegante Kreation, die vom raffinierten Spiel aus den würzig-erdigen Erdaromen des Daikon-Rettichs, den fein nussigen Meeresaromen der Jakobsmuschel und der scharf-süßlichen Note des Estragon lebt. Der angegossene Verjus-Sud setzt einen fulminanten Säureakzent.
Ana Karime Lopez
Bolle Mille Bolle: Die jahrhundertealte Kunst der berühmten Glasbläser von Murano war Ausgangspunkt für diese von drei verschiedenen Texturen getragene Neuinterpretation des italienischen Dessert-Klassikers Affogato. Auf einem federleichten, vollmundigen Kaffee-Sponge ruht cremig-süßes Vanilleeis, zugedeckt von einer Wolke aus Espresso-Bubbles, so leicht wie Luft. Tausend kleine Bläschen Perfektion eben.

_____________

Ihre Gerichte tragen Namen wie „Pollock“ oder „The Birth of Venus“, zeugen von einem beeindruckenden Gespür für Ästhetik und einem mindestens so beeindruckenden für die präzise geschmackliche Vermählung kulinarischer Traditionen und Stilrichtungen, Texturen und Aromen. Ana Karime Lopez’ Kreationen sind mal elegant- puristisch, mal verspielt, aber immer inspiriert von ihrem Umfeld. Dem mondänen Gucci Garden, Florenz, und der Natur, die sie umgibt.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…