Misuji: Wagyu vom Flat Iron mit Gochujang, Eigelb und Gerste

Rezept von Bruce Ricketts, Mecha Uma, Manila. Misuji: Wagyu vom Flat Iron mit Gochujang, Eigelb und Gerste.
Mai 2, 2017 | Fotos: Florian Smith

Misuji: Wagyu vom Flat Iron mit Gochujang, Eigelb und Gerste

Zutaten

  • Misuji Wagyu Flat Iron Cut
  • Sake
  • Sojasauce
  • Gochujang
  • Eigelb
  • Salz
  • Sesamsamen
  • Essig
  • Zucker
  • Olivenöl
  • 1 Rote Zwiebel

Zubereitung

Das ganze Ei bei 64 Grad Celsius 3 Stunden lang kochen und danach das Eigelb entnehmen und mit etwas Salz würzen. Das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden und nur ganz kurz über der Flamme grillen.

Mariniert wird das Wagyu mit Sake, Sojasauce und Gochujang im Verhältnis 2:1:1/2. Marniniert wird das Fleisch mit Sesamsamen, Essig, Zucker und Olivenöl. Beim Anrichten werden zuerst kleine Punkte Eigelb auf das Teller gegeben. Wichtig ist, dass das Wagyu nicht länger als drei Sekunden gegrillt wird.

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen