Signalkrebstatar

Rezept von Alexander Leicht, SOULKITCHEN: Signalkrebstatar mit Gingurken und Kartoffelstroh
Juli 22, 2016 | Fotos: Monika Reiter

Rezept von Soulkitchen-Chef Alex Leicht

Zutaten

  • 3 Signalkrebse
  • 2 Kartoffeln
  • 1 kleine Salatgurke
  • Dill

Signalskrebstatar mit Rezept von Soulkitchen-Chef Alex Leicht

Zutaten

  • 3 Signalkrebse
  • 2 Kartoffeln
  • 1 kleine Salatgurke
  • Dill
  • Gin
  • 1 EL Crème Fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 1 Scharlotte
  • Vogelsalat

Zubereitung

Die 3 Signalkrebse in Salzwasser aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. Gekochtes Krebsfleisch aus der Schere und dem Schwanz ausbrechen und in kleine Würfeln schneiden. Kartoffeln kochen, auskühlen lassen und ebenfalls in kleine Wurfeln schneiden. Scharlotte würfeln und mit den Kartoffeln und dem Krebsfleisch in eine Schüssel geben. Dazu 1 EL Crème Fraîche, gehackter Dill und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das Tatar in eine Ringform geben und flachdrücken. Aus der Gurke kleine Kugeln ausstechen und 2 Stunden mit Gin marinieren. Kartoffeln kochen und danach schälen. In kleine Streifen schneiden und fritieren. Das Signalkrebstatar mit den Gingurken, Kartoffelstroh und Vogelsalatblättern garnieren.

Den ganzen Artikel können Sie mit Ihrem gratis ROLLING PIN Member Login lesen.

Gratis Member werden

Werde jetzt ROLLING PIN Member und genieße unzählige Vorteile.
  • Du erhältst täglich die aktuellsten News aus der Welt der Gastronomie & Hotellerie
  • Mit deinem Member-Account kannst du Artikel online lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Du kannst per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Du kannst unser einzigartiges VIP-Bewerberservice nutzen und mit wenigen Mausklick einen perfekten Lebenslauf erstellen
  • Du versäumst nie mehr einen Traumjob und kannst dich per Knopfdruck bewerben
  • Du erhältst Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • Du bekommst bis zu 30% Rabatt auf Einkäufe in unserem Onlineshop
Vorteile einblenden

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen