Per Internet ins Restaurant…

„dinnersearch österreich“ ist ein Internet-Restaurant-Führer, über den man in 30.000 Lokalen einen Tisch reservieren kann.
November 13, 2015

eine Computermaus zeigt auf einen Teller und ein Glas Rotwein Restaurants von A bis Z, per Knopfdruck für das ganze Land, Online-Reservierung, Lokal-Empfehlungen, exquisite Rezepte und (Koch-)Buchtipps – das und vieles mehr finden Menschen auf der Suche nach dem perfekten Genuss unter „www.dinnersearch.at“. Ein Foto und eine Beschreibung des Angebotes, ein kurzer Vorstellungstext, der Lust auf einen Besuch macht, und perfekte Routenbeschreibungen für die Anreise zu sämtlichen Betrieben machen es leicht, das geeignete Platzerl nicht nur virtuell im Internet, sondern auch real in ganz Österreich zu finden.
Mit der Gründung von „dinnersearch österreich“ ist Robert und Stefan Hortschitz ein großer Coup gelungen. Rund 30.000 Anbieter versammelt die in Österreich einzigartige Internetplattform für Gastronomiebetriebe. „Restaurant-Führer in Buchform oder im Internet gibt es bereits zuhauf“, meint Robert Hortschitz. „Was es bisher aber noch nicht gegeben hat, ist ein Netzwerk, wo man nicht nur Lokale suchen, sondern auch gleich online einen Tisch reservieren kann. Und genau so ein Netzwerk haben wir nun mit dinnersearch österreich geschaffen.“
Der sympathische Niederösterreicher, der nach einer umfangreichen Ausbildung in Hotellerie und Touristik nationale und internationale Gastronomie-Erfahrung – unter anderem in Griechenland und Luxemburg – sammeln konnte und mehrere Jahre im e-Marketing-Bereich und Internet-Projektmanagement der Österreich Werbung tätig war, ist seit zwei Jahren erfolgreicher Jungunternehmer. Mit seiner Firma „MOGI.austria“ bietet Hortschitz intelligente Lösungen rund um die Themen Datenbanken, Firmennetzwerke, Website-Gestaltung, Website-Marketing und Suchmaschinen-Optimierung an. Seit Juli 2005 betreibt er zusammen mit seinem Bruder Stefan die Plattform „dinnersearch österreich“.
In Großbritannien, Skandinavien und den USA ist die Reservierung übers Internet schon weiter verbreitet. Fünf Prozent aller Reservierungen erfolgen in diesen Ländern bereits über zentrale Online-Systeme. Und täglich werden es mehr. Mit „dinnersearch österreich“ wollen Robert und Stefan Hortschitz dieses Service nun auch in Österreich etablieren. „Bedarf ist durchaus vorhanden“, so Stefan Hortschitz, „denn immer mehr Menschen wissen die Vorzüge des Internets zu schätzen. Suchen und buchen rund um die Uhr ist der wesentlichste Pluspunkt unseres Systems.“
Die umfangreichen Vorteile für Anbieter und Konsumenten liegen auf der Hand: Der Gast erfährt schnell und übersichtlich, wo er eine Lokalität nach seinem Geschmack findet und ob dort zum gewünschten Termin noch Plätze verfügbar sind. Ist er fündig geworden, kann er sofort im Restaurant einen Tisch reservieren und das, ohne zum Telefonhörer greifen zu müssen. Das spart Zeit, Mühe und vor allem Geld. Für die beteiligten Gastronomen bietet „dinnersearch österreich“ nicht nur die Möglichkeit, in einem professionell und ansprechend gestalteten Rahmen über freie Tisch-Kontingente zu informieren. Sie können ihre Angebote in Bild und Text präsentieren und dadurch künftigen Gästen Lust auf einen Besuch ihrer Betriebe machen.
Das kostenlose Einsteigerpaket für all jene Gastronomen, die ihr Angebot „online“ verfügbar machen wollen, umfasst Foto, Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten, Beschreibung des Betriebes sowie des Angebotes (Speisen & Getränke), einen Link zur Homepage und einen Anreise-Plan. Außerdem inkludiert: Ein virtuelles Gästebuch. Das Zusatzpaket für Durchstarter, das um einen Jahresbeitrag von Euro 310,- abonniert werden kann, enthält neben den Leistungen des Einsteigerpakets die Veröffentlichung von bis zu zehn Veranstaltungen pro Monat und einen praktischen Anfrageassistenten mit direkter E-Mail und/oder Fax-Zustellung der Reservierungsanfragen an den jeweiligen Betrieb. Darüber hinaus erhalten Bezieher des Zusatzpakets ein Jahresabo (=13 Ausgaben) von „Rolling Pin – Jobs & Business“ gratis zugeschickt.

ein Screenshot einer Website für Lokalreservierung OnlineIn die Entwicklung von „dinnersearch österreich“ ist das Know-how namhafter Experten aus der Gastronomiebranche eingeflossen. „Wir haben umfangreiche Gespräche mit ca. 20 österreichischen Spitzengastronomen und Branchenkennern, wie beispielsweise Harald J. Koch (Herausgeber von „Rolling Pin – Jobs & Business“, Anm.) geführt, bevor wir uns an die Umsetzung unseres Konzeptes gemacht haben. Oberste Priorität hatten für uns dabei Praxisnähe und leichte Handhabbarkeit des Systems“ erklärt Robert Hortschitz. „Außerdem haben wir auf die Erfahrung heimischer Kommunikationsprofis wie etwa „YC net:works“ gesetzt.“
Vier Jahre lang haben die Brüder an der Konzeption und Gestaltung ihrer Gastronomie-Plattform gearbeitet. Neben Gesprächen mit Beratern und Branchen-Experten haben sie sich außerdem mit der Fachhochschule Wiener Neustadt zusammengetan und gemeinsam Finanzierungspläne und Marktstudien erarbeitet sowie Zukunftsszenarien entwickelt. Der Aufwand hat sich gelohnt. Die hohe Professionalität der Internet-Plattform wirkt überzeugend. So ist unter anderen das renommierte „Grand Hotel Wien“ mit allen Restaurants und Lokalen auf „dinnersearch österreich“ vertreten. Rolling Pin – Jobs & Business führte folgendes Interview mit Robert Hortschitz:

RP: Herr Hortschitz, wie sind Sie überhaupt auf die Idee gekommen, eine Gastronomie-Plattform im Internet zu gründen?
RH: Wir haben vor mehr als vier Jahren die Idee dazu gehabt, nachdem uns bewusst wurde, dass man im Internet fast alles schon bestellen konnte (Bücher, Filme, Hotelzimmer, Autos,…), aber bei einem gemütlichen Tisch bei einem Wirten sind wir immer wieder gescheitert. Da das nach der Dotcom-Krise war, haben wir beschlossen, erstmal ein fundiertes Konzept auszuarbeiten und darauf eine Lösung für Gast wie Wirt aufzubauen.

RP: Welchen Zuspruch findet „dinnersearch österreich“ bei der heimischen Gastronomie-Branche?
RH: Wir haben bis jetzt sehr gutes Feedback aus der Brache erhalten. Obwohl wir anfangs immer wieder auf ein wenig Skepsis stießen, sind die von uns gebotenen Vorteile bis jetzt überzeugend und unsere Präsentationen des Systems und der Idee waren bis dato immer ein Erfolg.

RP: Wie viele Reservierungen gab es bereits über Ihr System?
RH: Wir haben das gesamte System erst vor einigen Tagen komplett freigegeben und bereits eine für uns überraschend hohe Frequenz auf dem Portal.

RP: Mit welchen Such-Kriterien kann man Restaurants auf „dinnersearch österreich“ finden? (Bsp.: „Italienisch“, „Griechisch“,…)
RH: www.dinnersearch.at bietet unseren Besuchern primär eine geographische Suche und die traditionelle Volltextsuche. Zusätzlich kann der Besucher über die erweiterte Suche mehrere Kriterienblöcke wie z.B. Art der Küche, bevorzugtes Zahlungsmittel, Getränkespezialitäten, Art des Betriebes aber auch nach den Öffnungszeiten suchen. Damit haben wir ein umfangreiches Suchprofil ermöglicht, das dem Besucher des Portals bzw. dem potentiellen Gast eine hohe Trefferquote ermöglicht.

RP: Wie wird sich „dinnersearch österreich“ in den nächsten Jahren entwickeln?
RH: Wir möchten das Portal noch weiter als Werkzeug für den Gastronomen zur Planung und Umsetzung seines Geschäftslebens ausbauen und unseren Gästen noch mehr Services und Interaktivität bieten.

RP: Gibt es den Plan, auch ins Ausland zu „expandieren“, sprich: soll die Plattform auch in anderen Sprachen für Gäste aus dem Ausland verfügbar werden?
RH: Pläne und Konzepte haben wir bereits ausgearbeitet unsere Services in den Nachbarländern auch anzubieten bzw. zu etablieren und auch in verschiedenen Sprachen darzustellen. Als primäres Ziel haben wir aber zu Hause weiter zuzulegen, denn nur wer zu Hause etabliert ist, kann in der großen Welt mitspielen.

RP: Sie haben unter anderem auch eine Ausbildung als Koch, was ist ihr Lieblingsgericht?
RH: Leider komme ich nur mehr selten dazu genussvoll zu kochen. Ich liebe vor allem schnelle, einfache und frische Gerichte. Eines meiner Favoriten sind gegrillte Garnelen auf einem Basilikum – Tomatengemüse mit ein wenig Knoblauch und kurz gebratenem Reis.

kontakt:

MOGI.austria, Hortschitz OEG
Dinnersearch Österreich
Robert Hortschitz
Guntrams 19
2625 Schwarzau am Steinfeld
Telefon: +43 (0)699 11365541
Fax: +43 (0)5 901 0755 2390
E-Mail: office@dinnersearch.at
Internet: www.dinnersearch.at

Dinnersearch wird für Suchmaschinen optimiert mit dem Service RankingPin: Internet: www.rankingpin.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…