Inspiration: Farm Girl in London

Gesunder Lifestyle mit der Kraft der Kokosnuss: Im Londoner Café Farm Girl wird alles aus der harten Nuss rausgeholt.
Feber 9, 2016 | Text: Daniela Almer | Fotos: Farm Girl London

Farm Girl in London

Ritterin der Kokosnuss

Gesunde Ernährung und das Beste von der Kokosnuss sind die bestimmenden Themen im Café Farm Girl im Londoner Stadtteil Notting Hill. Man glaubt nicht, was man aus diesen schwer zu knackenden Nüssen alles rausholen kann.
Aber Rose Mann und Anthony Hood, die Betreiber des gemütlichen Cafés, wissen es und haben daraus gleich ein Allday-Speisen- und -Getränkeangebot konzipiert: Angefangen vom morgendlichen Eier-Omelette, das in Kokosnussöl herausgebraten wird, über ein Mittagessen bestehend aus einem Smoothie mit Bananen, Kakao, Zimt, Rosenblüten, Kokosnussmilch und -öl bis hin zum legendären Coconut BLT, einem Sandwich mit Kokosnuss-Speck, Tomaten und einer Guacamole und Cashewnuss-Creme, das man den ganzen Tag essen könnte.
Rose Mann stammt ursprünglich aus Australien, wo sie in der Nähe von Melbourne auf einer Farm aufgewachsen ist. Und genau diesen entspannten Lebensstil wollte sie mit dem Farm Girl nach London bringen. Dementsprechend ist auch das Lokal eingerichtet: türkise Fliesen und ein rustikales Mobiliar sorgen für eine entspannte Wohlfühlatmosphäre.

Konzept

Gesundes, kokosnussreiches Speise- und Getränkeangebot gemixt mit australisch-ländlichem Charme. 

Speisekarte

Superfood-Smoothies (mit sieben Zutaten) kosten umgerechnet rund neun Euro; für Suppen, Salate und Sandwiches zahlt man zwischen sieben und 14 Euro. 
www.thefarmgirl.co.uk

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…