Nespresso – Die Marke muss erlebbar sein!

Nespresso zählt zu den erfolgreichsten Unternehmen des weltgrößten Lebens­mittelkonzerns Nestlé. „Nespresso Österreich“-Geschäftsführer Thomas Reuter über Erfolgsstrategien und die Wichtigkeit der Marke.
November 13, 2015

Fotos: beigestellt
Thomas Reuter von Nespresso

>> Thomas Reuter
Geschäftsführer Nespresso Österreich
Seit März 2008 steht der Belgier Thomas Reuter an der Spitze von Nespresso Österreich. Zuvor war Reuter als Geschäftsführer für die CEE-Märkte von Nespresso verantwortlich. Weiters war er im Marketing bei Philip Morris und anschließend als Marketing-Manager für Nespresso Schweiz tätig. Danach spielte er eine Schlüsselrolle als Commercial Manager in der Entwicklung des neuen Geschäftsfeldes für die geografische Expansion von Nespresso.

Herr Reuter, Ihr Mutterkonzern Nestlé ist das größte Lebensmittelunternehmen der Welt. Welche Stellung nimmt Nespresso in diesem Konstrukt ein?
Reuter:
Nespresso ist eine der am schnellsten wachsenden Marken in der Nestlé-Gruppe. In den letzten Jahren ist es der Marke gelungen, jedes Jahr um 30 Prozent zu wachsen, und somit hat Nespresso ganz klar eine besondere Bedeutung im Unternehmen.

Mit welchen Strategien erreichen Sie diese Zuwächse?
Reuter:
Unsere Strategie ist es, den Gästen qualitativ hochwertige Kaffeevarietäten zu offerieren. Wir garantieren mit jeder Tasse Nespresso Frische und gleichbleibende Qualität. Lediglich ein bis zwei Prozent der weltweiten Kaffeeernte entsprechen den Qualitätskriterien von Nespresso. Aus Studien wissen wir, dass die Kunden der Topgastronomie Qualität und Vielfalt schätzen, und natürlich haben wir auch ein „Gesicht“ in unserem Ambassadeur George Clooney gefunden, der auf einmalige Art und Weise die Werte der Marke verkörpert.

Zu welchen weiteren Marketingtools greifen Sie noch?
Reuter:
Wir setzen immer wieder Initiativen in der Topgastronomie, wie zuletzt die „Nespresso Gourmet Weeks“. Mit dieser Maßnahme wollten wir unsere Partner in…

Fotos: beigestellt
Thomas Reuter von Nespresso

>> Thomas Reuter
Geschäftsführer Nespresso Österreich
Seit März 2008 steht der Belgier Thomas Reuter an der Spitze von Nespresso Österreich. Zuvor war Reuter als Geschäftsführer für die CEE-Märkte von Nespresso verantwortlich. Weiters war er im Marketing bei Philip Morris und anschließend als Marketing-Manager für Nespresso Schweiz tätig. Danach spielte er eine Schlüsselrolle als Commercial Manager in der Entwicklung des neuen Geschäftsfeldes für die geografische Expansion von Nespresso.

Herr Reuter, Ihr Mutterkonzern Nestlé ist das größte Lebensmittelunternehmen der Welt. Welche Stellung nimmt Nespresso in diesem Konstrukt ein?
Reuter:
Nespresso ist eine der am schnellsten wachsenden Marken in der Nestlé-Gruppe. In den letzten Jahren ist es der Marke gelungen, jedes Jahr um 30 Prozent zu wachsen, und somit hat Nespresso ganz klar eine besondere Bedeutung im Unternehmen.

Mit welchen Strategien erreichen Sie diese Zuwächse?
Reuter:
Unsere Strategie ist es, den Gästen qualitativ hochwertige Kaffeevarietäten zu offerieren. Wir garantieren mit jeder Tasse Nespresso Frische und gleichbleibende Qualität. Lediglich ein bis zwei Prozent der weltweiten Kaffeeernte entsprechen den Qualitätskriterien von Nespresso. Aus Studien wissen wir, dass die Kunden der Topgastronomie Qualität und Vielfalt schätzen, und natürlich haben wir auch ein „Gesicht“ in unserem Ambassadeur George Clooney gefunden, der auf einmalige Art und Weise die Werte der Marke verkörpert.

Zu welchen weiteren Marketingtools greifen Sie noch?
Reuter:
Wir setzen immer wieder Initiativen in der Topgastronomie, wie zuletzt die „Nespresso Gourmet Weeks“. Mit dieser Maßnahme wollten wir unsere Partner in …

Bunte Nespresso Kapseln

>> Info
Der Unternehmenserfolg basiert auf der einzigartigen Nespresso-Trilogie, die sich zusammensetzt aus den besten Grands-Crus-Kaffees der Welt, formschönen und einfach zu bedienenden Kaffeemaschinen sowie dem unvergleichlichen Kundenservice.
Nespresso hat seinen Hauptsitz in Paudex/Lausanne, beschäftigt mehr als 3900 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte in mehr als 50 Ländern direkt an die Endkunden. Ende 2008 betrieb Nespresso über 157 exklusive Boutiquen in den wichtigsten Städten der Welt. 2008 überstieg der Reingewinn von Nespresso zum ersten Mal 2 Milliarden Schweizer Franken und das jährliche Wachstum liegt seit dem Jahr 2000 konstant über 30 Prozent.
Mit diesem Rekordergebnis ist Nespresso das wachstumsstärkste Unternehmen der Nestlé-Gruppe und gehört zum dritten Mal in Folge den „Milliarden-Marken“ des Konzerns an.
www.nespresso.com

… der 2-Hauben-Plus-Gastronomie in Zeiten der Krise unterstützen und ihre Frequenz erhöhen. Es ist uns gelungen, den Topgastronomen neue Zielgruppen zu erschließen und wir werden auch zukünftig durch innovative Maßnahmen unsere Partnerschaft unter Beweis stellen.

Die Topgastronomie setzt auf Einzigartigkeit. Salopp gesagt: Wenn ich überall Nespresso bekomme, verliert die Marke für den Gastronomen dann nicht an dieser Besonderheit?
Reuter:
Mit der Präsenz von Nespresso in der Topgastronomie entsprechen die Gastronomen der Präferenz der Gäste. Diese wünschen sich frische, qualitativ hochwertige Produkte und schätzen die Vielfalt an Grands Crus. Nespresso ist auch in diesem Bereich Innovator und wir haben soeben einen neuen Ristretto aus Indien vorgestellt: ein würziger Grand Cru mit ausgeprägten Kakaonoten und einem unvergleichlichen Aromaprofil.

Wie wichtig ist die Präsenz in der Topgastronomie für den Verkauf im Endkundenbereich?
Reuter:
Beide Bereiche ergänzen sich wechselseitig. Einerseits schätzen unsere Klubkunden besonders die Kaffeequalität von Nespresso und wollen diese auch in ihrem Lieblingsrestaurant wiederfinden. Dies unterstützt die Topgastronomie im Kaffeeabsatz. Andererseits überzeugt die Präsenz in der Topgastronomie außerdem die Genießer, die noch nicht Nespresso-Clubmitglieder sind, vom perfekten Kaffeeerlebnis, welches sie dann auch zu Hause genießen können. Es geht darum, die Marke mit all ihren Qualitäten erlebbar zu machen.

Nachhaltigkeit ist im Endkundenbereich derzeit ein wesentliches Thema. Ihr Beitrag dazu?
Reuter:
Nachhaltigkeit hat für uns einen besonderen Stellenwert. Wir haben im Juni dieses Jahres unser Programm „Ecolaboration“ vorgestellt, das zum Ziel hat, Nespresso bis 2013 zu einem führenden Unternehmen zu entwickeln, das sich ganz den Prinzipien der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Das heißt nicht nur, dass wir den Anteil des AAA-Kaffees bis 2013 auf 80 Prozent ausbauen werden, sondern zusätzlich werden wir unseren CO2-Footprint bis 2013 um 20 Prozent reduzieren. Zudem sind unsere Experten im Bereich Maschinendesign damit beschäftigt, ökologische Kriterien im Bereich Maschinenentwicklung und -design anzuwenden. Sie sehen, Nachhaltigkeit ist für uns nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Unternehmenspraxis.

Den ganzen Artikel können Sie mit Ihrem gratis ROLLING PIN Member Login lesen.

Gratis Member werden

Werde jetzt ROLLING PIN Member und genieße unzählige Vorteile.
  • Du erhältst täglich die aktuellsten News aus der Welt der Gastronomie & Hotellerie
  • Mit deinem Member-Account kannst du Artikel online lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Du kannst per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Du kannst unser einzigartiges VIP-Bewerberservice nutzen und mit wenigen Mausklick einen perfekten Lebenslauf erstellen
  • Du versäumst nie mehr einen Traumjob und kannst dich per Knopfdruck bewerben
  • Du erhältst Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • Du bekommst bis zu 30% Rabatt auf Einkäufe in unserem Onlineshop
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…