Inspiration: Birds & Bees in Los Angeles

Lust, auf einen „Ella Fitzgerald“ oder „Pat Boone“ einzukehren und dabei das Flüsterkneipen-Feeling der 1950er zu genießen? Dann auf ins Birds & Bees in L. A.!
März 15, 2017 | Text: Daniela Almer | Fotos: acuna-hansen

Lang leben die 1950er

Die kultigen 1950er-Jahre modern adaptiert – das ist das neue Underground-Juwel in Los Angeles, das Birds & Bees. Um die Speakeasy-Bar zu besuchen, muss man sprichwörtlich unter die Erde, denn der versteckte Eingang des derzeit heißesten Geheimtipps in der Stadt der Engel befindet sich in einem Keller.

Die 120 Sitzplätze umfassende Location ist eine Hommage an das goldene Zeitalter von Hollywood: Zum einen tragen diverse Cocktails die Namen von Stars jener Ära wie Doris Day oder Ella Fitzgerald. Zum anderen wurden für das Birds & Bees längst vergessene Drink-Klassiker der 1950er-Jahre wieder ausgegraben, die das besondere Flair der Bar unterstreichen.

Abgerundet wird das Flüsterkneipen-Feeling durch gedimmtes Licht, viel Holz und eine Bühne, die für Jazz- und andere Live-Bands gedacht ist.

Konzept

Eine Speakeasy-Bar, die die 1950er-Jahre in einer modernen Version hochleben lässt.

Drinks

Ein Muss sind hier die „vergessenen Klassiker“ wie der Royal Hawaiian (mit Gin, Cognac, spanischem Vanille-Likör, Orgeat-Sirup, Ananas und Limette) um umgerechnet rund 13 Euro.

birdsandbeesla.com

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen