Aufbruchstimmung

Im Herbst wird nicht nur eifrig bewertet – in der Steiermark wird auch eifrig gewechselt. Wer, wann, wohin geht erfahren Sie hier.
November 13, 2015

phpOXB3ls25.10.2013 Einen Tag nach Veröffentlichung des Gault Millau Österreich 2014 fallen die ersten Späne. Ob und wie die Bewertung Einfluss hat, sei dahingestellt, Fakt ist – es rappelt im Karton:

Zum Einen verlässt René Leitgeb das Sacher Graz und geht ins Quellhotel Bad Waltersdorf. Dominik Stolzer vom Loisium verliert eine Haube und kocht künftig im Bristol Wien. Auch der Loisium-Direktor Thomas Prenneis tut es ihm gleich und beschreitet neue Wege. Details sind noch nicht bekannt.

Auch im Kreuzwirt in der Südsteiermark stehen Veränderungen an. Die nach wie vor tolle Gault Millau Bewertung von 18 Punkten/3 Hauben (beste Bewertung in der Steiermark) gibt jedoch nicht den Ausschlag – ein neues Konzept steht an. Mit 18. November geht der Kreuzwirt in die Winterpause und wird im März 2014 mit neuem Gesicht wiedereröffnen. Wie genau die Veränderungen aussehen werden – Verkleinerung, Wirtshauskonzept – steht noch nicht fest. Ob Küchenchef Gerhard Fuchs den neuen Weg mitgehen wird, bleibt ebenso offen. Auf Nachfrage meinte der Spitzenkoch: "Ich hab ja keine Verpflichtung für 20 Jahre, wir setzen uns jetzt einmal zusammen und werden alles durchbesprechen."

www.poessnitzberg.at

Foto: Eder

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…