Brexit stürzt Briten in Frühstückskrise

Der britische Supermarkt Tesco zieht mit Marmite ein nationales Lebensmittel-Heiligtum aus dem Verkehr.
Oktober 14, 2016 | Fotos: Shutterstock

Tesco nimmt Marmite aus dem Online-Shop

Der Marmite-Krieg

Man liebt es oder man hasst es – Marmite! Die braune Paste aus Hefeextrakt zählt bei den kulinarischen Eigenbrötlern auf der Insel seit mehr als 100 Jahren zum absoluten Kult-Aufsrtich.
Am Donnerstag dann der große Schock: Wie die BBC berichtete nahm der Supermarkt-Gigant Tesco nach Streitigkeiten mit dem Lebensmittelhersteller Unilever Marmite aus dem Online-Shop."Derzeit nicht erhältlich", ist auf der Homepage zu lesen.
Grund für den Streit sollen laut BBC Preisuneinigkeiten sein. Nach dem Brexit und dem damit verbundenen Absturz des Pfunds wollte Unilever den Preis für Marmite anheben.
Hergestellt wird Marmite übrigens aus Hefe, die zuvor zum Bierbrauen verwendet wurde und zählt in Großbritannien vor allem beim Frühstück auf dem Toast zu einem unverzichtbaren Gut.
Neben Marmite fiel auf der Tesco-Homepage auf, dass auch ein weiteres Produkt von Unilever plötzlich nicht "mehr erhältlich ist": Ben / Jerry’s Eis.
www.tesco.com
www.unilever.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…