Corona-Virus: Noch keine Maskenpflicht für Österreichs Gastronomie

Die Branche kann aufatmen: Die Corona-Regeln für Gastronomie und Hotellerie in Österreich werden nicht weiter verschärft.
Juli 21, 2020

Lange ist darüber spekuliert worden, nun steht es fest: Die Maskenpflicht kommt nur für jene Bereiche zurück, die niemand vermeiden kann. Konkret heißt das, dass in Supermärkten, Bankfilialen und Postämtern nun wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Das verkündet die Regierung in einer Pressekonferenz am Dienstagnachmittag.

Die Gastro kann dagegen aufatmen: Für sie gibt es keine neuen Regelungen, auch die allgemeine Maskenpflicht für Kellner ist derzeit nicht in Planung. Weitere Schritte wie die Einführung eines Corona-Ampelsystems sind für August und September geplant.

Stärkere Kontrollen im Tourismus

Stärkere Einschränkungen sollen dagegen in Sachen Tourismus stattfinden. „Ein großer Teil der Neuinfizierten steht in direktem Zusammenhang mit Einschleppungen aus dem Balkan“, erklärt . Die Regierung wolle dahingehend sowohl Grenzkontrollen verschärfen als auch stärker überwachen, ob betroffene Personen die Quarantänepflicht einhalten.

Gesundheits- und Innenministerium würden zudem an einem Pre-Travel-Clearing-System arbeiten. Das System soll eine Datengrundlage schaffen, die dabei hilft, Auslandsreisen besser zu tracken und Infektionsherde zu verfolgen.

shutterstock_1715787403-1132x755
Die Gastro kann aufatmen: Die allgemeine Maskenpflicht für Kellner kommt nicht zurück.

Bereits zuvor Maskenpflicht in Teilen Österreichs beschlossen

Weiterhin gelten allerdings jene Regelungen, die aufgrund vereinzelter Cluster beschlossen wurden. So müssen Gastro-Mitarbeiter in Oberösterreich bereits seit einer Woche wieder Masken tragen. Auch an Touristen-Hotspots in Kärnten müssen Gäste und Angestellte zumindest nächtens wieder auf den Mund-Nasen-Schutz zurückgreifen. Ähnliche Beschlüsse verabschiedeten einzelne Bezirke, in Spittal an der Drau etwa ist die Maske beim Dämmer-Shopping Pflicht, wie der ORF berichtet.

Hier könnt ihr euch die gesamte Pressekonferenz ansehen:

 

Lange ist darüber spekuliert worden, nun steht es fest: Die Maskenpflicht kommt nur für jene Bereiche zurück, die niemand vermeiden kann. Konkret heißt das, dass in Supermärkten, Bankfilialen und Postämtern nun wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Das verkündet die Regierung in einer Pressekonferenz am Dienstagnachmittag.

Die Gastro kann dagegen aufatmen: Für sie gibt es keine neuen Regelungen, auch die allgemeine Maskenpflicht für Kellner ist derzeit nicht in Planung. Weitere Schritte wie die Einführung eines Corona-Ampelsystems sind für August und September geplant.

Stärkere Kontrollen im Tourismus

Stärkere Einschränkungen sollen dagegen in Sachen Tourismus stattfinden. „Ein großer Teil der Neuinfizierten steht in direktem Zusammenhang mit Einschleppungen aus dem Balkan“, erklärt . Die Regierung wolle dahingehend sowohl Grenzkontrollen verschärfen als auch stärker überwachen, ob betroffene Personen die Quarantänepflicht einhalten.

Gesundheits- und Innenministerium würden zudem an einem Pre-Travel-Clearing-System arbeiten. Das System soll eine Datengrundlage schaffen, die dabei hilft, Auslandsreisen besser zu tracken und Infektionsherde zu verfolgen.

shutterstock_1715787403-1132x755
Die Gastro kann aufatmen: Die allgemeine Maskenpflicht für Kellner kommt nicht zurück.

Bereits zuvor Maskenpflicht in Teilen Österreichs beschlossen

Weiterhin gelten allerdings jene Regelungen, die aufgrund vereinzelter Cluster beschlossen wurden. So müssen Gastro-Mitarbeiter in Oberösterreich bereits seit einer Woche wieder Masken tragen. Auch an Touristen-Hotspots in Kärnten müssen Gäste und Angestellte zumindest nächtens wieder auf den Mund-Nasen-Schutz zurückgreifen. Ähnliche Beschlüsse verabschiedeten einzelne Bezirke, in Spittal an der Drau etwa ist die Maske beim Dämmer-Shopping Pflicht, wie der ORF berichtet.

Hier könnt ihr euch die gesamte Pressekonferenz ansehen:

 

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…